Home
Abteilungen
Vorstand
Infos
Jahnhalle
TV-Kurier
Links
Sitemap

Vereinsgeschichte

Turnverein Weil 1884 e.V. - "Weil läuft"- (24.04.2012)

Ergebnisse - am 15.4., ab 14 Uhr

(powered by Businger & Baumann)

Presse-Echo

Weiler Zeitung dazu am 16. und 18.4.2012:

Weiler Zeitung dazu am 16.4.2012:

Eine gelungene Premiere

Start zum 10-Kilometer-Hauptlauf bei "Weil läuft" Fotos: Siegfried Feuchter

Weil am Rhein (sif). Auch wenn es kühl und regnerisch war, ließen sich gestern rund 140 Läuferinnen und Läufer nicht davon abhalten, bei "Weil läuft" mit von der Partie zu sein. 130 kamen ins Ziel. Auch Bürgermeister Klaus Eberhardt nahm an der vom TV Weil veranstalteten und von der Leichtathletikabteilung in Zusammenarbeit mit "Intersport Gemo" organisierten Saisoneröffnung teil.

"Wir laufen uns warm", meinte TV-Vorsitzender Ulrich Obrist zu dieser erstmals in diesem größeren Rahmen organisierten Laufveranstaltung. Alles war bestens von Rainer Krause und Martin Frey sowie den zahlreichen Helfern des TV organisiert. Im Stadion war Start- und Zielpunkt. "Laufen kann man bei jedem Wetter", sagten sich die Teilnehmer angesichts der kühlen und regnerischen Witterung. Läuferinnen und Läufer konnten sich vor oder nach dem Start den Blutdruck messen lassen, Mitarbeiterinnen der Apotheke am Rathaus leisteten diesen kostenlos von Thomas Harms angebotenen Service. Und für eine professionelle Zeitmessung mit Transponder am Fußgelenk sorgte die Firma Businger+Baumann. Nach einem lockeren Aufwärmtraining, geleitet von Tina Teufel-Hoferer von der AOK, die mit einem Stand vertreten war, wurden anschließend nach und nach die kleinen und großen Läufer von Reiner Krause in verschiedenen Kategorien auf die Strecke geschickt. Zweieinhalb, fünf und zehn Kilometer betrugen die Laufdistanzen, wobei die meisten Läuferinnen und Läufer, nämlich 51, die lange Strecke bewältigten. Diese führte durch den Dreiländergarten und den Trimm-Dich-Pfad wieder zurück zum Stadion. Sieger wurde Sando Baratti aus Schwörstadt in 36 Minuten und zwölf Sekunden. Den Fünf-Kilometer-Lauf gewann Markus Bucher aus Haltingen in 20 Minuten und 35 Sekunden knapp vor Dr. Torsten Hoffmann aus Weil. Auch Nordic-Walker waren am Start. Irene Blank vom TV Weil stand auf dem Siegertreppchen ganz oben, sie benötigte für die fünf Kilometer 40 Minuten und 53 Sekunden. Beim 2,5 Kilometer-Kids-Lauf war Elias Asal vom SC Wieden (10:07 Minuten) nicht zu schlagen. Bürgermeister Klaus Eber­hardt, zur Zeit bekanntlich in Rheinfelden im Wahlkampfstress, bewältigte die Fünf-Kilometer-Strecke als Neunter in 31 Minuten und 45 Sekunden. "Mehr ist derzeit nicht drin, da müsste ich häufiger trainieren", meinte er vor dem Start. Rundum zufrieden mit der Beteiligung und dem Ablauf der Veranstaltung waren die beiden Hauptorganisatoren, Reiner Krause und Martin Frey. Einer Neuauflage steht nach der gelungenen Premiere jedenfalls nichts im Weg.

Badische Zeitung dazu am 16.4.2012:

Läufer starten in die Saison

150 Teilnehmer bei neuer Veranstaltung "Weil läuft" / Bürgermeister Eberhardt auf Platz sieben.

WEIL AM RHEIN. Knapp 150 Läuferinnen und Läufer starteten am Sonntag bei der Aktion "Weil läuft" und sorgten damit für eine erfolgreiche Premiere der neuen Laufveranstaltung des TV Weil in Zusammenarbeit mit dem Sporthaus Gemo. Der Lauf bildet den Auftakt in die Freiluftsaison und löst die früheren Eröffnungsveranstaltungen "Run up" und "Trimm-Trab ins Grüne" ab.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse gab es am Sonntagmorgen noch 32 Nachmeldungen für die 2,5, fünf und zehn Kilometer langen Strecken. Start und Ziel waren im Stadion 1 im Nonnenholz. Nach einer Stadionrunde führte die zweieinhalb Kilometer lange Strecke durch den Dreiländergarten und über den Trimm-Dich-Pfad wieder zurück ins Stadion. Teilnehmer auf den längeren Strecken mussten die Runde bis zu viermal bewältigen. Einen Verpflegungsstand gab’s im Stadion. Kälte und Nässe taten der guten Stimmung der Sportler keinen Abbruch.

Die Organisatoren Reiner Krause (TV Weil) und Martin Frey (Sporthaus Gemo) waren mit der Veranstaltung daher insgesamt zufrieden: "Hauptsache Weil läuft" meinte Martin Frey. "Schön, dass es so etwas in Weil nun gibt" freute sich außerdem Sponsor Andreas Rühle von der Volksbank Dreiländereck. Einen kleinen Gesundheitscheck bot die Apotheke am Rathaus mit Blutdruck und Blutzuckermessen an.

Den Hauptlauf über zehn Kilometer gewann Sandro Baratti aus Schwörstadt in 36,12 Minuten vor Martin Welte (36,35) von E+H Info Service. Bei den Damen war Maren Trischler aus Weil in 46,02 Minuten vor Lea Mehlin aus Riehen (47,21) die Schnellste.

Beim Fünf-Kilometer-Lauf siegte Markus Bucher vom LC Rheinfelden in 20,35 Minuten vor Dr. Torsten Hoffmann aus Weil in 20,38. Bürgermeister Klaus Eberhardt hält sich ebenfalls fit und wurde mit einer Zeit von 31,45 Minuten Siebter. Bei den Frauen gewann Tamara Keller aus Wittlingen in 29,08. Patricia Riedl vom Lauftreff Weil kam auf den dritten Rang.

Bei den jüngsten Teilnehmern der Zwei- bis Sechsjährigen starteten 22 Bambinis, die Schnellste war Katie Müller aus Haltingen. Beim Kinderlauf über 2,5 Kilometer der Jahrgänge 1996 bis 2005 war bei den Mädchen Nicola Lange aus Kirchzarten nicht zu schlagen, bei den Jungen siegte Elias Asal aus Wieden vor Julian Oßwald vom TuS Binzen. Schnellster Weiler war David Hoffmann vom ESV Weil auf dem vierten Rang vor dem besten TV Läufer Tobias Berger, der Fünfter wurde. Schnellstes Weiler Mädchen wurde Lilli Fellhauer vom TV auf dem vierten Rang.

Bei den Walkern (weiblich) gewann Heide Walker vor Gisela Trapp (beide TV). Bei den Herren war Rudolf Walker (TV) Schnellster vor Volker Weick.


Badische Zeitung dazu am 13.4.2012:

"Erwartungen schon weit übertroffen"

BZ-INTERVIEW mit TV-Leichtathletik-Abteilungsleiter Reiner Krause zur Großveranstaltung "Weil läuft" am Sonntag.

WEIL AM RHEIN. Mit "Weil läuft" eröffnen die TV-Leichtathleten am Sonntag, 15. April, die Saison. Abteilungsleiter Reiner Krause erläutert im Gespräch mit Jochen Fillisch, was er sich von dieser neuen Veranstaltung verspricht.

 

 

Reiner Krause Foto: BZ

BZ: Herr Krause, was unterscheidet "Weil läuft" von früheren Auftaktveranstaltungen und wie entstand die Idee zu diesem Lauf?

Krause: Wir hatten ja schon öfter einmal Lauf-Events zum Saisonauftakt, das waren aber meist nur lokale Veranstaltungen mit einigen wenigen Startern aus dem Verein. Eigentlich wollten wir so etwas gar nicht mehr machen. Aber zu Jahresbeginn kam Martin Frey vom Sporthaus Gemo zu mir und berichtete von dem professionellen Laufmarketingveranstalter Businger und Baumann, der Läufe mit vielen Teilnehmern durchführt. Wir haben das im TV-Vorstand besprochen und dann ein Organisationsteam unter Federführung der Leichtathletikabteilung gegründet. Wir haben gesagt: Wenn wir so etwas machen, dann muss das professionell sein. Dann brauchen wir verschiedene Kategorien und auch unterschiedlich lange Strecken – und von den Minikids über 400 Meter bis zum 10-Kilometer-Lauf ist am Sonntag alles dabei.

BZ: Worin besteht dabei die Leistung der Firma Businger und Baumann?

Krause: Die Firma vergibt die Startnummern und erledigt die Zeitmessung. Dabei wird ein Transponder am Schuh des Läufers befestigt und nach dem Passieren der Ziellinie erfährt jeder sofort sein Ergebnis.

BZ: Wo liegen denn Start und Ziel?

Krause: Beim Stadion im Nonnenholz. Von dort führt die Strecke durch den Dreiländergarten, an den Wassergärten und am Trimmpfad vorbei, zurück zum Ausgangspunkt. Das sind genau 2,5 Kilometer, die je nach Kategorie bis zu viermal durchlaufen werden.

BZ: Wie viele Anmeldungen haben Sie denn bislang?

Krause: Bisher haben 109 Läuferinnen und Läufer gemeldet, damit sind unsere Erwartungen schon weit übertroffen. Im Vergleich mit anderen Veranstaltungen dieser Art liegen wir da sehr gut im Rennen, außerdem können sich Kurzentschlossene noch am Sonntag bis 9.30 Uhr nachmelden. Ich rechne mit insgesamt 150 Teilnehmern.

BZ: Die Veranstaltung heißt "Weil läuft", aber dürfen auch Starter von außerhalb mitlaufen?

Krause: Natürlich, theoretisch von überall. Die bisherigen Anmeldungen zeigen, dass die Teilnehmer aus der gesamten Region kommen, vom Freiburg bis ins Wiesental, aber auch aus dem Elsass. Es sind einige richtig gute Läufer gemeldet, aber auch viele Kinder und etliche Freizeitläufer. Auch Bürgermeister Klaus Eberhardt wird die Laufschuhe schnüren.

BZ: So eine Großveranstaltung erfordert einiges an Vorbereitung und an Helfern...
Krause: Die Vorbereitung war kein Problem, denn wir hatten ein tolles Team. Auch vom Gesamtverein und vom Vorsitzenden Ulrich Obrist bekamen wir jede Unterstützung. Am Sonntag werden ungefähr 20 Helfer von uns im Einsatz sein, überwiegend Jugendliche.
BZ: Die Firma Businger und Baumann bietet ihre Leistungen ja sicher nicht kostenlos an. Wie finanzieren Sie das?

Krause: Sicher kostet das Geld, aber wir haben frühzeitig mit Intersport Gemo in Weil einen Partner gefunden und zusammen einen Sponsorenkreis gebildet, der bereit war, die Veranstaltung finanziell zu unterstützen. Das war wirklich ganz toll.

"Weil läuft", Sonntag, 15. April, ab 10 Uhr, Stadion 1 im Nonnenholz. Nachmeldungen bis 9.30 Uhr möglich

 

Weiler Zeitung dazu am 12.4.2012:

Foto: S. Feuchter

"Weil läuft" auf "wunderschöner Strecke"

Weil am Rhein (sif). "Weil läuft" heißt eine große Laufveranstaltung am kommenden Sonntag, die der TV Weil in Zusammenarbeit mit "Intersport Gemo" veranstaltet. Wie es dazu kam und was Läufer und Zuschauer erwartet, wollte Siegfried Feuchter von Reiner Krause von der TV-Leichtathletikabteilung wissen.

Ist "Weil läuft" eine Nachfolgeveranstaltung von "Run up" und dem früheren "Trimm-Trab ins Grüne"?

Wenn man so will, ja. Martin Frey und ich haben uns Anfang des Jahres getroffen. "Lass uns was machen" sagten wir uns. Also begannen wir, eine professionell aufgezogene Laufveranstaltung zu organisieren. Ich bin selbst Läufer und weiß, wie solche Veranstaltungen mit einem richtigen Rahmen versehen werden. Martin Frey hat Kontakt zu einer Sportmarketingfirma aufgenommen, die uns dann ein Angebot unterbreitet.

Und wie sieht dieses aus?

Die Firma Businger+Baumann übernimmt zum Beispiel die professionelle Zeitmessung mit Fußgelenk-­Transponder. Wir bieten Laufstrecken von zehn über fünf und zweieinhalb Kilometern bis hin zu 400 Metern für die Mini-Kids von zwei bis sechs Jahren an. Auch Nordic-Walking über fünf Kilometer gibt es. Start und Ziel ist jeweils im Stadion im Nonnenholz. Los geht es um 10 Uhr mit einem "Warm-up", das die AOK anbietet. Der Kids-Lauf beginnt um 10.15 Uhr, der Hauptlauf über zehn Kilometer um 10.30 Uhr. Bereits ab 9 Uhr werden die Startunterlagen ausgegeben. Auf einer großen Uhr im Stadion kann jeder Teilnehmer sehen, wie schnell er läuft.

Organisatorisch ist also alles klar?

Ich hoffe doch. Wir sind ein Organisationsteam, dem neben Martin Frey und mir noch Ingrid Lafille, Petra Pfefferle, Claudia Krause, Günter Strübin und Ulrich Obrist, alle vom TV, angehören.

"Wie viele Läuferinnen und Läufer erwarten Sie"

Wir gehen von 150 Teilnehmern aus. Mit dabei wird auch Bürgermeister Klaus Eberhardt sein. Die Veranstaltung dauert bis 13 Uhr. Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Landkreis sowie darüber hinaus aus dem Freiburger Raum.

Wie ist der Streckenverlauf"

Die Strecke führt nach einer Stadionrunde durch den Dreiländergarten und den Trimm-Dich-Pfad wieder zurück zum Stadion. Läuferinnen und Läufer des Hauptlaufs müssen diese wunderschöne Strecke viermal bewältigen. Im Stadion gibt es auch einen Verpflegungsstand.

Können sich Kurzentschlossene noch anmelden"

Ja, Nachmeldungen sind noch möglich am Sonntagmorgen bis 9.30 Uhr. Das Online-Portal ist bereits geschlossen. Dort hatten sich 109 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

Wenn es nur nicht regnet!

Laufen kann man bei jedem Wetter.

Badische Zeitung dazu

Fit in den Frühling

"Weil läuft": Startschuss fällt am 15. April im Nonnenholzstadion.

WEIL AM RHEIN (BZ). Auf eine Initiative von Martin Frey vom Sporthaus Gemo und Reiner Krause von der Leichtathletikabteilung des TV Weil geht die Aktion "Weil läuft" zurück. Mit ihr wird am 15. April im Stadion im Nonnenholz die Lauf- und Walkingsaison 2012 eröffnet.

Um 10.15 Uhr startet der Mini-Kids-Lauf über 400 Meter für Kinder von zwei bis sechs Jahren. Für den Lauf über fünf Kilometer fällt um 10.20 Uhr der Startschuss. Um 10.25 Uhr gehen die Nordic Walker auf die fünf Kilometer lange Strecke. Der Hauptlauf über zehn Kilometer startet um 10.30 Uhr. Kinder sowie Jugendliche zwischen sieben und 14 Jahren sind um 10.45 Uhr an der Reihe, ihnen werden 2,5 Kilometer angeboten.

Die Zeitmessung erfolgt über Fußgelenk-Transponder der Firma Businger und Baumann. Von neun Uhr an können Startnummern und Transponder in Empfang genommen werden. Außerdem besteht Gelegenheit, das neue sogenannte XCo-Training, angeleitet durch Trainer der AOK, auszuprobieren. Mit Kuchen kann man den Energiespeicher nach dem Lauf wieder auffüllen. Kinder bis einschließlich 14 Jahren zahlen keine Startgebühr. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 begrenzt. Unterstützt wird die Aktion von Intersport Gemo, der Apotheke am Rathaus und der AOK.

Anmeldungen und weitere Infos unter http://www.tvweil1884.de und http://www.gemo-sport.de. Die Startgebühr beträgt fünf Euro, Nachmeldungen am Veranstaltungstag sind für zehn Euro möglich (bis 9.30 Uhr), sofern die Obergrenze noch nicht erreicht ist.

"Weil läuft" im Nonnenholz

Saisonauftakt für Läufer.

WEIL AM RHEIN (BZ). Durch eine Initiative von Martin Frey und Reiner Krause von der Leichtathletikabteilung des TV Weil ist "Weil läuft" entstanden. Diese Veranstaltung eröffnet die diesjährige Lauf- und Walkingsaison am Sonntag, 15. April ab 9 Uhr im Stadion 1 im Nonnenholz. Angeboten werden ein Mini-Kids-Lauf (zwei bis sechs Jahre, 400 Meter) um 10.15 Uhr, eine Halbdistanz (5 km) um 10.20 Uhr, fünf Kilometer (Nordic)-Walking um 10.25 Uhr, ein Hauptlauf von 10 km Länge um 10.30 Uhr und ein Kids-Lauf (7-14 Jahre, 2,5 km) um 10.45 Uhr.

Professionelle Zeitmessung erfolgt mittels Fußgelenk-Transponder der Firma Businger+Baumann. Der TV Weil 1884 möchte mit dieser Veranstaltung viele Frischluftfanatiker ansprechen und motivieren. Ab 9 Uhr können Startnummer und Transponder in Empfang genommen werden. Im Rahmenprogramm besteht die Möglichkeit, das neue XCo-Training für Läufer, Walker und Fitness-Einsteiger durch die AOK-Trainer auszuprobieren. Nach dem Lauf kann der Kohlehydrat-Speicher mit Kuchen wieder aufgefüllt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 begrenzt; Anmeldungen und weitere Infos unter http://www.tvweil1884.de und http://www.gemo-sport.de die Startgebühr beträgt € 5 Euro. Nachmeldungen am Veranstaltungstag sind für 10 Euro möglich (bis 9.30 Uhr), sofern die Obergrenze von 200 Teilnehmern noch nicht erreicht ist. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre zahlen bei "Weil läuft" keine Startgebühr.