Home
Abteilungen
Vorstand
Infos
Jahnhalle
TV-Kurier
Bus
Links
Sitemap

Vereinsgeschichte



100 Jahre Faustball

Termine


Jahresrückblick 2012

Jahresrückblick 2011

Jahresrückblick 2010

Jahresrückblick 2009

Jahresrückblick 2008

Jahresrückblick 2006

Jahresrückblick 2005

Zusammenfassung 1984-94

Zusammenfassung 1995-2007

Berichte aus 2015

Berichte aus 2014


Berichte aus 2013

Berichte aus 2012

Berichte aus 2011

Berichte aus 2010

Berichte aus 2009

Berichte aus 2008

Berichte aus 2007

Berichte aus 2006

Archiv (ältere Berichte)

Turnverein Weil 1884 e.V. - Faustballabteilung 

Meldungen 2016

(Stand 14.05.2017

 

 Landesliga Süd Herren:

 Erste auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze  (18.12.2016)

der zweigeteilte Spieltag der Faustball-Landesliga Süd brachte bei den Spielen in Weil die erwarteten Ergebnisse. Allerdings tat sich der TV Weil 1 gegen den TV Wehr in der Anfangsphase recht schwer. Gelang es den Weilern zunächst einen 6:10 Rückstand zu egalisieren, brachten sie sich mit zwei leichten Eigenfehler auf die Verliererstraße. Erst in Satz zwei schöpften sie ihr Leistungsvermögen aus und dominierten den Satz. Im dritten Durchgang steigerten sie sich über 6:6 zum 11:8 Sieg (10:12, 11;5, 11:8). Gegen die eigene Zweite punkteten sie sicher mit 11:2, 11:6. Spannung kam dann nochmals auf, als der TV Weil 2 im Spiel gegen den TV Wehr zunächst 7:3 führte, den Sack aber nicht zumachten. Im zweiten Satz mussten die Weiler dann nach einem 3:2 sechs Bälle in Serie einstecken, von dem sie sich nicht mehr erholten (10:12, 6:11). Damit zieren sie weiterhin das Tabellenende.

Beim Parallelspieltag in Kippenheim wurde Tabellenführer TV Dinglingen seiner Favoritenrolle gerecht und siegte sowohl gegen FB Kippenheim als auch gegen den TV Ortenberg. Überraschend dann die Niederlage von FBC Offenburg 3 gegen Ortenberg, wodurch der TV Weil auf den zweiten Tabellenplatz vorrückte. Die nächsten Spiele finden am 8. Januar in Ortenberg statt.

 

Herren:  18.12.2016,  Kippenheim:

FBC Offenburg 3

 - 

FB Kippenheim

 

0

:

2

(

9

:

11

 

7

:

11

 

)

 

SG TV Ortenberg

 - 

FBC Offenburg 4

 

2

:

1

(

11

:

13

 

11

:

7

 

11

:

6

 

)

TV Dinglingen

 - 

FB Kippenheim

 

2

:

0

(

11

:

3

 

11

:

4

 

)

 

 

 

 

SG TV Ortenberg

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

7

 

)

 

 

 

 

FBC Offenburg 4

 - 

FB Kippenheim

 

1

:

2

(

11

:

13

 

11

:

9

 

1

:

11

 

)

SG TV Ortenberg

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

9

:

11

 

4

:

11

 

)

 

 

 

 

Herren: 18.12.2016,  Weil am Rhein:

TV Weil 2

 - 

TV Weil 1

 

0

:

2

(

2

:

11

 

6

:

11

 

)

 

TV Weil 1

 - 

TV Wehr

 

2

:

1

(

10

:

12

 

11

:

5

 

11

:

8

 

)

TV Weil 2

 - 

TV Wehr

 

0

:

2

(

10

:

12

 

6

:

11

 

)

 

 

 

 

 Tabelle Herren Landesliga Süd:

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Dinglingen

11

19:4

18:4

2.

TV Weil 1

10

16:6

16:4

3.

FBC Offenburg 3

11

16:7

16:6

4.

SG TV Ortenberg

11

11:14

10:12

5.

FB Kippenheim

7

9:7

8:6

6.

TV Wehr

10

9:12

8:12

7.

FG Griesheim 2

7

7:10

6:8

8.

FBC Offenburg 4

11

7:20

4:18

9.

TV Weil 2

10

4:18

2:18

 

Verbandsliga Baden, Frauen:

 Punkte am grünen Tisch für Weiler Damen
Die gleichzeitig in Weil angesetzten Spiele der Faustball-Verbandsliga Damen sind wegen Erkrankungen einiger Karlsruher Spielerinnen ausgefallen. Karlsdorf hat daraufhin wegen der Anreise zu einem Spiel verzichtet. Die Spiele der Weilerinnen gegen Karlsdorf und Karlsruhe werden jeweils mit 11:0, 11:0 für den TV Weil gewertet, das Spiel Karlsruhe gegen Karlsdorf wird nachgeholt.

Tabelle Frauen Verbandsliga Baden:

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

ESG Frankonia Karlsruhe

6

10:4

10:2

2.

FBC Offenburg

5

8:4

8:2

3.

TV Weil

6

9:5

8:4

4.

TSV Karlsdorf

6

7:8

4:8

5.

TV Wünschmichelbach

3

1:6

0:6

6.

TV Waibstadt

4

0:8

0:8

 

Landesliga Süd Herren:

 Erste findet in die Erfolgsspur zurück (11.12.2016)

beim Spieltag der Faustball Landesliga Süd in Offenburg fand der TV Weil 1 zu seiner Leistungsstärke zurück. Lediglich gegen FB Kippenheim schlichen sich im zweiten Satz Unkonzentriertheiten ein. Insgesamt hatten die Weiler aber beim 11:3, 7:11, 11:7 das Spiel im Griff. Gegen FB Griesheim 2 folgte der erwartete 2:0 Satzsieg (11:5, 11:9). Durch etliche Ausfälle geschwächt, musste der TV Weil 2 mit zwei B-Jugendspieler antreten. Im Auftaktspiel reichte es nur knapp nicht zum erhofften Sieg (7:11, 11:4, 9:11). Gegen den FB Kippenheim waren sie dann beim 4:11, 6:11 chancenlos. Nicht am Spieltag beteiligt waren der FBC Offenburg 3 und TV Dinglingen, die aber trotzdem Rang 1+2 behaupten konnten. Der TV Weil 1 liegt mit einem Spiel weniger nur knapp dahinter auf Platz drei.

 11.12.2016,  Offenburg:

SG TV Ortenberg

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

1

(

11

:

4

 

7

:

11

 

11

:

8

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Weil 1

 

1

:

2

(

3

:

11

 

11

:

7

 

7

:

11

 

)

FG Griesheim 2

 - 

TV Weil 2

 

2

:

1

(

11

:

7

 

4

:

11

 

11

:

9

 

)

SG TV Ortenberg

 - 

FB Kippenheim

 

2

:

0

(

11

:

8

 

12

:

10

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 2

 - 

TV Weil 1

 

0

:

2

(

5

:

11

 

9

:

11

 

)

 

 

 

 

FB Kippenheim

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

 

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FBC Offenburg 3

9

16:3

16:2

2.

TV Dinglingen

9

15:4

14:4

3.

TV Weil 1

8

12:5

12:4

4.

FG Griesheim 2

7

7:10

6:8

5.

SG TV Ortenberg

8

7:11

6:10

6.

TV Wehr

8

6:10

6:10

7.

FB Kippenheim

4

5:4

4:4

8.

FBC Offenburg 4

9

5:16

4:14

9.

TV Weil 2

8

4:14

2:14

 

Westschweizer Faustballmeisterschaft der U12 

 TV-Team vorne mit dabei - dritter Rang in der Endwertung

In Kirchberg wurde die Vorrunde der Westschweizer Jugendmeisterschaft im Faustball abgeschlossen. Gespielt wurde 18 Partien auf je zwei Sätze. Erwartungsgemäß setzte sich Vorjahresmeister STV Schlossrued an die Tabellenspitze, nachdem sie alle vier Spiele siegreich beendeten. Sowohl gegen TV Olten 1, STV Staffelbach und FB Neuendorf setzten sie sich glatt in zwei Sätzen durch. Lediglich im letzten Spiel gegen den TV Weil mussten sie nach dem 11:5 im ersten Satz nochmals alles aufbieten, um einen 7:10 Rückstand im zweiten Satz noch aufzuholen. Die Weiler Jugend gab den schon sicheren Satzsieg noch aus den Händen, da sich noch individuelle Fehler und etliches Pech einschlichen. So ging auch Satz zwei mit 12:10 an den Favoriten. Da der STV Deitingen neben dem Satzverlust gegen den TV Weil (5:11, 11:5) keine Punkte mehr abgab, setzten sie sich in der Tabelle ebenfalls punktgleich vor den TV Weil Die Weiler punkteten gegen den FBR Kirchberg (11:6, 11:39 und holten einen weiteren Satz gegen den STV Staffelbach (11:7, 9:11). Die ersten fünf Teams spielen am 15. Januar in Oberentfelden um die Westschweizer Meisterschaft.

 

Tabelle:

1. STV Schlossrued       15:1 Punkte                              6. FB Neuendorf                  5:11   -34 Bälle
2. STV Deitingen            12:4      +64 Bälle                    7. TV Olten 1                        5:11   -35
3. TV Weil                      12:4      +47                          8. FBR Kirchberg                 4:12
4. STV Staffelbach        12:4      +38                              9. TV Olten 2                        0:16
5. STV Oberentfelden      7:9



                                                        
 Verbandsliga Baden, Frauen
Weiler Damen halten sich ausgezeichnet (4.12.2016)

Der zweite Spieltag der Faustball-Verbandsliga Baden wurde in Waibstadt ausgetragen. Mit ausgezeichneten Leistungen wartete Außenseiter TV Weil auf, obwohl kurzfristig drei Spielerinnen verletzungsbedingt ausfielen. Gleich in seinem ersten Spiel traf Weil auf den FBC Offenburg, einen der Favoriten um die Meisterschaft. Bis zum 11:8, 10:9 hatten die Weilerinnen das Spiel im Griff, mussten sich dann aber der Routine der Offenburgerinnen beugen, die mit ihren bundesligaerfahrenen Spielerinnen das Spiel noch äußert knapp für sich entschieden (8:11, 12:10, 11:9). Hier hat den Weilerinnen letztendlich die Cleverness gefehlt, aus ihrer zwischenzeitlichen Überlegenheit Profit zu schlagen und den Sack zuzumachen. In einem weiteren Dreisatzspiel gegen den TSV Karlsdorf zeigte der TV Weil eine starke Abwehrleistung und variantenreiches Angriffspiel. Obwohl Satz eins knapp verloren ging, hielten diesmal die Nerven beim schwer erkämpften 12:14, 11:9, 11:8 Sieg. Die beiden Dreisatzspiele forderten beim Oberrheinteam konditionell ihren Tribut. Gegen den Tabellenführer ESG Karlsruhe stießen die Weiler Damen an ihre Grenzen und mussten das Spiel mit 8:11, 9:11 abgeben. Das letzte Spiel gegen Gastgeber TV Waibstadt wurde dann zum Krimi, der für den TV Weil etwas glücklich mit 13:11, 11.9 endete. Da ESG Karlsruhe seine weiteren Spiele gewann, verteidigten sie die Tabellenführung vor FBC Offenburg die an diesem Tage ebenfalls ungeschlagen blieben. Der nächste Spieltag findet am 18.12. in Weil statt.
Für den TV Weil spielten: Melanie Hilbert, Maye Kugel, Simona Merkel, Martina Dede, Kerstin Schmid,
(entspricht Mannschaftsbild v.l.)

04.12.16, Waibstadt (TV Waibstadt):

TV Waibstadt     -     ESG Frankonia Karlsruhe         0    :    2    (    8    :    11         5    :    11         )
 TV Wünschmichelbach     -     TSV Karlsdorf         0    :    2    (    7    :    11         7    :    11         )
FBC Offenburg     -     TV Weil         2    :    1    (    8    :    11         12    :    10         11    :    9         )
TV Waibstadt     -     TSV Karlsdorf         0    :    2    (    8    :    11         2    :    11         )
TV Wünschmichelbach     -     ESG Frankonia Karlsruhe       1    :    2    (    9    :    11         12    :    10         9    :    11  
ESV Karlsdorf     -     TV Weil         1    :    2    (    14    :    12         9    :    11         8    :    11         )

Waibstadt     -     FBC Offenburg         0    :    2    (    8    :    11         5    :    11         )               
ESG Frankonia Karlsruhe     -     TV Weil         2    :    0    (    11    :    8         11    :    9         )               
TV Wünschmichelbach     -     FBC Offenburg         0    :    2    (    10    :    12         14    :    15         )               
TV Waibstadt     -     TV Weil         0    :    2    (    11    :    13         9    :    11         )               

Platz     Mannschaft     Spiele     Sätze     Punkte
1.     ESG Frankonia KA          5     10:2     10:0
2.     FBC Offenburg                5        8:4     8:2
3.     TV Weil                          4       5:5     4:4
4.     TSV Karlsdorf                  5       7:6     4:6
5.     TV Wünschmichelbach   3       1:6     0:6
6.     TV Waibstadt                   4       0:8     0:8


Landesliga Süd Herren:
Gastgeber blieben einiges schuldig

Nicht den Erwartungen entsprach der Heimspieltag der beiden Oberrheinvertreter TV Weil 1+2 in der Faustball Landesliga Süd beim Spieltag in der Markgrafensporthalle. Zunächst überraschte zwar der TV Weil 2 mit einem unerwarteten Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer TV Dinglingen (11:5, 11:9), setzte dann aber gegen den vermeintlichen Punktelieferant FBC Offenburg 4, der bis anhin mit 0:12 das Tabellenende inne hatte, das Spiel nach gewonnenem ersten Satz noch in den Sand ,(12:10, 7:11, 5:11) um dann auch gegen den neuen Tabellenführer FBC Offfenburg 3 die Punkte abzugeben (8:11, 7:11).
Herber enttäuscht dürfte der TV Weil 1 sein, dem lediglich gegen FBC Offenburg 4 ein 11:4, 11:7 Sieg gelang. Sowohl gegen den TV Dinglingen (8:11, 4:11) als auch gegen FBC Offenburg 3 (10:12, 6:11) setzte es Niederlagen. Die Schlappe gegen die Offenburger war um so schmerzlicher, führten sie doch 10:7 im ersten Satz. Danach riss aber völlig der Faden. Nichts zu bestellen hatte an diesem Tage der TV Ortenberg, der sowohl gegen Offenburg 3 +4 als auch gegen Dinglingen die Punkte abgeben musste.
Bildtext: Tobias Hoffmann, TV Weil, mit einem Angriffsball, nach Zuspiel von Pascal Henninger

20.11.2016 Weil am Rhein


TV Dinglingen     -     TV Weil 2              0    :    2    (    5    :    11         9    :    11         )

FBC Offenburg 4     -     TV Weil 1         0    :    2    (    4    :    11         7    :    11         )
FBC Offenburg 3     -     SG TV Ortenberg         2    :    0    (    11    :    5         11    :    9         )
FBC Offenburg 4     -     TV Weil 2         2    :    1    (    10    :    12         11    :    7         11    :    5         )
TV Dinglingen     -         TV Weil 1         2    :    0    (    11    :    8         11    :    4         )               
FBC Offenburg 4     -     SG TV Ortenberg         2    :    1    (    5    :    11         11    :    9         11    :    7         )
FBC Offenburg 3     -     TV Weil 1         2    :    0    (    12    :    10         11    :    6         )               
TV Dinglingen     -        SG TV Ortenberg         2    :    0    (    11    :    1         11    :    6         )               
FBC Offenburg 3     -     TV Weil 2         2    :    0    (    11    :    8         11    :    7         )               

Tabelle

Platz     Mannschaft     Spiele     Sätze     Punkte

1.     FBC Offenburg 3     9     16:3     16:2

2.     TV Dinglingen          9     15:4     14:4
3.     TV Weil 1               6     8:4     8:4
4.     TV Wehr                    6     6:6     6:6
5.     FBC Offenburg 4      9     5:16     4:14
6.     FG Griesheim 2        3     2:5       2:4
7.     TV Weil 2               6     3:10    2:10
8.     SG TV Ortenberg     6     3:10     2:10
9.     FB Kippenheim          0     0:0     0:0

:                                                          
Westschweizer Faustballmeisterschaft der U12
TV-Nachwuchs stürmt an die Spitze (13.11.2016)


In Neuendorf wurde die Westschweizer Jugendmeisterschaft im Faustball gest
artet. Mit dabei der TV Weil mit einer U12. Obwohl die Weiler noch mit drei U10-Spielern agieren, zählen sie schon zum Favoritenkreis auf eine Medaille. Gespielt wurde auf zwei Sätze.

Dem Weiler Team merkte man zu Beginn an, dass sie wegen den Herbstferien und Hallenschließungen die letzen 14 Tage kein Training mehr hatten. Dennoch gelang ihnen im Eröffnungsspiel gegen den TV Neuendorf ein mühsamer 11:8, 12:10 Sieg, wobei sie in beiden Sätzen lange einem Rückstand hinterher laufen mussten. Gegen die beiden Oltener Teams gelangen im Anschluss zwei Kantesiege. Gegen TV Olten 2 siegte Weil mit 11:4, 11:2. TV Olten 1 wurde mit 11:4, 11:5 ausgeschaltet. Im Spiel gegen den STV Oberentfelden schlich sich nach Gewinn des ersten Satzes (11:7) die Nervosität ein. Die Abwehr des Gegners ließ die Weiler schier verzweifeln. Jeder Ball wurde abgewehrt und zum eigenen Angriff verwertet. So standen die Weiler beim 9:10 mit dem Rücken zur Wand, konnten sich aber mit einer Energieleistung noch zu einem 13:11 retten. Mit 8:0 Punkten führt der TV Weil die Tabelle nach dem ersten Spieltag an, dicht gefolgt von STV Schlossrued und STV Staffelbach. Der nächste Spieltag findet am 11.12.2016 in Kirchberg statt.

Tabelle:

1. Weil    8:0 Punkte          6. TV Olten 1    3:10
2. STV Schlossrued    7:1       7. STV Oberentfelden    2:6
3. STV Staffelbach    7:1      8. TV Olten 2    0:8
4. STV Deitingen    5:3        9. FBR Kirchberg    0:8
5. FB Neuendorf    4:4

 
 Landesliga Süd Herren:
Erste holte sechs Punkte - Zweite noch erfolglos (13.11.2016)


Mit dem TV Ortenberg, TV Weil 1 und TV Weil 2 sind beim Faustball-Landesliga-Spieltag in Wehr weitere drei Mannschaften in die Winterrunde 2016/2017 eingestiegen. Parallel fand in Offenburg ein weiterer Spieltag statt.

Der TV Weil 1 agierte laut Spielführer Christoph Scharff zwar zum Teil unkonzentriert, konnte aber drei glatte Zweisatzsiege gegen die eigene Zweite (11:7, 11:7), TV Ortenberg (11:3, 11:9) und Gastgeber TV Wehr (11:6, 13:11) landen. Der TV Wehr holte seine Punkte gegen TV Ortenberg (11:7, 11:5) und TV Weil 2 ( 11:9, 11:7). Die Weiler Reserve hat nicht den besten Tag erwischt und gab auch sein Spiel gegen Ortenberg ab (6:11, 9:11).
Beim Parallelspieltag musste Tabellenführer TV Dinglingen seine ersten Punkte gegen Verfolger FBC Offenburg 3 abgeben (4:11, 11:9, 6:11), gewann aber gegen FG Griesheim 2 (11:8, 12:10) und Offenburg 4 (11:6, 11:3). Offenburg 3 punktete auch gegen Offenburg 4 (11:4, 11:6) und Griesheim 2 (11:9, 11:5).

13.11.2016,  Offenburg:

TV Dinglingen     -     FG Griesheim 2         2    :    0    (    11    :    8         12    :    10         )

FBC Offenburg 4     -     FBC Offenburg 3         0    :    2    (    4    :    11         6    :    11         )
FBC Offenburg 3     -     FG Griesheim 2         2    :    0    (    11    :    9         11    :    5         )
TV Dinglingen     -     FBC Offenburg 4         2    :    0    (    11    :    7         11    :    3         )
FBC Offenburg 4     -     FG Griesheim 2         1    :    2    (    6    :    11         11    :    9         8    :    11         )
TV Dinglingen     -     FBC Offenburg 3         1    :    2    (    4    :    11         11    :    9         6    :    11         )

13.11.2016, Wehr:

SG TV Ortenberg     -     TV Wehr         0    :    2    (    7    :    11         5    :    11         )

TV Weil 1     -     TV Weil 2         2    :    0    (    11    :    7         11    :    7         )
SG TV Ortenberg     -     TV Weil 1         0    :    2    (    3    :    11         9    :    11         )
 TV Wehr     -     TV Weil 2         2    :    0    (    11    :    9         11    :    7         )
SG TV Ortenberg     -     TV Weil 2         2    :    0    (    11    :    6         11    :    9         )
TV Wehr     -     TV Weil 1         0    :    2    (    6    :    11         11    :    13         )

Tabelle

Platz     Mannschaft     Spiele     Sätze     Punkte
1.     TV Dinglingen          6     11:2     10:2
2.     FBC Offenburg 3     6     10:3     10:2
3.     TV Weil 1                3     6:0      6:0
4.     TV Wehr                    6     6:6     6:6
5.     SG TV Ortenberg     3     2:4     2:4
6.     FG Griesheim 2        3     2:5     2:4
7.     FB Kippenheim         0     0:0     0:0
8.     TV Weil 2                  3   0:6     0:6
9.     FBC Offenburg 4      6     1:12     0:12

Pokalspiele für den Bereich des BTB wieder in Weil am Rhein(26.10.2016)

 
fbpok

Mit der Ausrichtung der Faustball-Pokalspiele für den Bereich BTB und MHTG starteten die Faustballer des TV Weil in die Hallensaison 2016/2017. Insgesamt 11 Mannschaften, etwas weniger als erwartet, haben gemeldet.

 Dennoch darf das Niveau der Kategorie A (bis Verbandsliga) als durchaus gut bezeichnet werden, waren mit dem FBC Offenburg, TV Dinglingen, TV Wehr und den beiden Teams des Gastgebers doch namhafte Mannschaften des BTB am Start. Zunächst wurde eine Vorrunde mit Spielen Jeder gegen Jeden ausgetragen. Gewonnen wurde diese vom TV Weil 1, der lediglich gegen den TV Weil 2 Mühe hatte und erst in den Schlussminuten zu einem glücklichen 15:15 Unentschieden kam. Der TV Wehr belegte mit 6:2 Punkten Platz 2 und musste in der Qualifikationsrunde gegen den FBC Offenburg antreten, gewann hier zwar den ersten Satz (12:10), musste sich dann aberklar geschlagen geben (4:11, 4:11). Somit kam es zum Finale TV Weil 1 gegen Offenburg, das die Weiler mit 11:7, 11:9 für sich entschieden. Platz drei belegte der TV Wehr, der Dinglingen mit 11:9, 11:8 das Nachsehen gab.

 Endstand:           1. TV Weil 1
                              2. FBC Offenburg 1
                              3. TV Wehr 1
                              4. TV Dinglingen
                              5. TV Weil 2

 

Tobias Hoffmann, TV Weil, mit einem Angriffsball, nach Zuspiel von Pascal Henninger

Der Sonntag war den Bezirksmannschaften vorbehalten. Hier waren der TV Wehr 2, FBC Offenburg 2, Team Oje Ohje (ehemalige Jugendliche des TV Weil verstärkt), TV Weil 3+4 sowie der PV Neunkirchen (Gast aus dem Saarland) am Start.

Die ausgeglichene Vorrunde wurde nach Punktgleichheit dreier Teams (8:2 Punkte) über das Ballverhältnis entschieden. Ins Finale zogen der FBC Offenburg 2 mit +33 und der TV Wehr 2 mit +31 Bällen ein. Das Nachsehen hatte der mit 3 Damen agierende TV Weil 4 (ebenfalls +31 Bälle), der gegen das Team Ohje dann im Spiel um Platz drei mit 11:5, 11:9 erfolgreich war. Das Finale zwischen dem FBC Offenburg 2 und TV Wehr 2 ging dann glatt mit 11:7, 11:8 an die Wehrer.

 

Endstand:               1. TV Wehr 2
                              2. FBC Offenburg 1

                              3. TV Weil 4
                              4. Team Ohje
                              5. TV Weil 3
                              6. PV Neunkirchen

ersteTV Weil 1, Sieger Kat. A mit v.l.: Pascal Henninger, Florian Kaßecker, Christoph Scharff, Tobias Hoffmann, Heiko Blankstein.

Der Sonntag war den Bezirksmannschaften vorbehalten. Hier waren der TV Wehr 2, FBC Offenburg 2, Team Oje Ohje (ehemalige Jugendliche des TV Weil verstärkt), TV Weil 3+4 sowie der PV Neunkirchen (Gast aus dem Saarland) am Start.

Die ausgeglichene Vorrunde wurde nach Punktgleichheit dreier Teams (8:2 Punkte) über das Ballverhältnis entschieden. Ins Finale zogen der FBC Offenburg 2 mit +33 und der TV Wehr 2 mit +31 Bällen ein. Das Nachsehen hatte der mit 3 Damen agierende TV Weil 4 (ebenfalls +31 Bälle), der gegen das Team Ohje dann im Spiel um Platz drei mit 11:5, 11:9 erfolgreich war. Das Finale zwischen dem FBC Offenburg 2 und TV Wehr 2 ging dann glatt mit 11:7, 11:8 an die Wehrer.

  

                                                        

TV Weil Ausrichter der Pokalspiele im Faustball (20.10.2016)

 

Am kommenden Wochenende ist der TV Weil Ausrichter von Pokalspielen für den Bereich des  BTBs.

Am Samstag, 22.10.2016 beginnen die Spiele der Kat. A mit den Verbands- und Landesligisten TV Dinglingen, FBC Offenburg 1, TV Wehr 1 und den Gastgebern TV Weil 1+2. Zu den Favoriten ist der FBC Offenburg 1 und Weil 1 zu rechnen. Der Beginn in der Markgrafensporthalle ist auf 15.00 Uhr festgesetzt, das Ende wird gegen 23.00 Uhr erwartet.

Am Sonntag ab 10.00 Uhr spielen dann die Bezirksligisten PV Neunkirchen (Gast aus dem Saarland), TV Wehr 2, TV Weil 3+4 sowie die „Ehemaligen“ des TV Weil. Hier dürfte der TV Wehr 2 zum Favoritenkreis zählen. Die Spiele werden wohl bis 15.00 Uhr dauern.

 

Faustball Jugend des TV Weil sucht Nachwuchs

 nachw
Die Abteilung Faustball sucht für ihre Jugend Nachwuchs.

Das Ziel ist die recht erfolgreiche Jugendarbeit mit einer neuen U10 zu ergänzen, nachdem ein Teil deren Spieler zu der Altersklasse U12 aufgerückt ist. 

Die bisherige U10 konnte durch mehrere Bad. Meistertitel sowie vorderste Platzierungen bei der Westschweizer Meisterschaft glänzen. Die Faustballe spielen in gesonderten Meisterschaften. So gibt es eine Feldrunde auf Rasen nebst einer Hallenrunde. Faustball ist ein Rückschlagspiel über ein 6 cm breites Band, dessen Höhe je nach Altersklasse zwischen 1.50 m und 2 m variiert. Gespielt wird vorwiegend auf Sätze. Faustball gehört zu den Sportarten mit wenig Verletzungen, da er nicht im direkten Zweikampf betrieben wird, wird aber trotzdem mit viel Dynamik gespielt und erfordert technische wie konditionelle Eigenschaften.

Das Training der Jugend findet derzeit am Mittwoch von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr in der Jahnhalle statt, betreut von versierten Trainern mit langjähriger Erfahrung. Buben und Mädchen ab 8 Jahren dürfen gerne bei einem Probetraining teilnehmen. Auskunft erteilt Tel 07621-73367 oder Mail: pstell@freenet.de

Faustball-Jugendzeltlager von STB und BTB, mit dabei der TV Weil (03.08.2016)

 

Zum 15. Male haben die Jugendfaustballer des TV Weil am großen, fünftägigen Jugendzeltlager des Schwäbischen Turnerbundes mit Gästen aus Baden teil genommen. Ausrichter war diesmal der TV Neubulach im Nordschwarzwald. Insgesamt 380 Teilnehmer zelteten auf dem großzügigen Platz direkt neben den Sportanlagen, davon 10 Jugendliche, drei Junioren und drei Betreuern vom TV Weil.

Vorab – der Gastgeber schuf ideale Bedingungen mit einem großen Stab an Helfern und trug so maßgeblich zum guten Gelingen bei. So konnte der TV Weil, bereits mit einer Vorhut am Mittwoch Morgen angereist, seine Zelte und Pavillons aufstellen. Mittags, gleich nach dem letzten Schultag vor den Ferien,  reisten die Jugendlichen mit dem TV-Bus und zwei privaten PKW an. Am Mittwoch Abend fand dann die Einteilung für das Zweier-Kleinfeldturnier statt. Zehn Jahrgangsgruppen mit je 16 Zweierteams wurden gebildet. Die Jugendlichen mussten sich einen Mitspieler/-In eines anderen Vereines suchen und einen Teamnamen wählen. Als besonderes Schmankerln bot der Veranstalter ab 19.00 Uhr Spiele der Brasilianischen Herren- und Damenteams aus Sogipa Porto Alegre gegen den Bundesligist TV Unterhaugstätt (Herren) und den Deutscher Meister TV Dennach (Damen) an. Beide Teams weilten als Südamerikameister zu Weltpokalspielen in Europa. Spitzenfaustball war somit garantiert.

Am Donnerstag starteten die Kleinfeldspiele auf 16 Feldern. Morgens die Vorrunde in Vierergruppen, nachmittags die Platzierungsspiele. Am Abend fand dann die Siegerehrung statt. Hierbei erhielt jeder Teilnehmer das obligatorische Zeltlager-T-Shirt.

Am Freitag Morgen ab 10.00 Uhr demonstrierte die Deutsche Nationalmannschaft, amtierender Welt- und Europameister, eine Aufwärm- und Trainingseinheit mit anschließendem Faustballspiel, dies alles zur Sondierung des Teams für die nächste WM. Nachmittags war für die Zeltlagerteilnehmer Minigolf oder Schwimmbad angesagt. Am Abend haben drei Zweier-Teams, bestehend aus Bundesligaspielern mit zwei U18-Weltmeistern ein Demonstrationsturnier auf Kleinfeld demonstriert, wobei die hohe Schule der Technik zum Ausdruck geboten wurde.

Am Samstag startete dann das Großfeldturnier, wobei jeweils vier Kleinfeldteams zusammen ein Team bildeten. In sechs Altersklassen wurden die Medaillengewinner ausgespielt. Insgesamt gewannen die Teilnehmer vom TV Weil 1 Gold-, 2 Silber- und zwei Bronzemedaillen, wobei aber das Motto, dabei sein und Spaß haben, im Vordergrund stand.

War das Wetter bis anhin schön und sonnig, zogen gegen Sonntag Morgen um 4.00 Uhr zwei heftige Gewitter über das Zeltlager. Die Teilnehmer wurden gebeten, zum Schutze die Halle aufzusuchen. Die Verantwortlichen des TV Weil haben sich daraufhin entschlossen, die Zelte wegen der Nässe stehen zu lassen und diese erst am Dienstag zu holen. Dennoch  waren sich alle einig, es war wieder ein tolles Erlebnis.


Abschluss Verbandsliga Frauen:
TV-Damen überraschten von der positiven Seite

Einen starken Eindruck hinterließen Außenseiter TV Weil in der Faustball-Verbandsliga in Karlsruhe-Rintheim beim Abschlussspieltag der Frauen. Zunächst schlugen sie den hohen Favoriten FBC Offenburg in einem spannenden Dreisatzkrimi mit 14:12, 6:11, 11:9. Im direkten Anschluss kämpften sie den TV Wünschmichelbach mit 11:8, 15:13 nieder. Auch gegen den TSV Karlsdorf machten sie es beim 11:9, 11:8 spannend, wobei sie mehrfach einem Rückstand hinterher laufen mussten. So musste das letzte Spiel um Platz 2 entscheiden, in dem  der TV Weil erneut auf Offenburg traf. Nach dem 14:12 für Weil setzte sich schlussendlich die größere Erfahrung der zum Teil bundesligaerfahrenen Offenburgerinnen durch. Der TV Weil hatte nichts mehr zuzusetzen und gab die Folgesätze mit 8:11, 7:11 ab. Da Offenburg zuvor gegen Frankonia Karlsruhe verloren hatte, genügten diesen ein knappes 11:9, 7:11, 14:12 gegen Karlsdorf zur Meisterschaft, die an diesem Tage ebenso sieglos blieben wie Wünschmichelbach. Auf die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga verzichten hingegen alle Teams der VL Baden.


görlz
Beim TV Weil spielten: Maye Kugel, Steffi Hilbert, Kerstin Schmid, Kathrin Lutz, Martina Dede, Simona Merkel , Melanie Hilbert.


17.07.16, 10:00, TSV Rintheim:
13.     TV Weil     -     FBC Offenburg         2    :    1    (    14    :    12         6    :    11         11    :    9   )
14.     TSV Karlsdorf     -     ESG Frankonia Karlsruhe         0    :    2    (    10    :    12         6    :    11   )               
15.     TV Wünschmichelbach     -     TV Weil         0    :    2    (    8    :    11         13    :    15   )               
16.     ESG Frankonia Karlsruhe     -     FBC Offenburg         2    :    1    (    8    :    11         15    :    14         11    :    7   )
17.     TSV Karlsdorf     -     TV Weil         0    :    2    (    9    :    11         8    :    11         )               
18.     TV Wünschmichelbach     -     FBC Offenburg         0    :    2    (    5    :    11         5    :    11   )               
19.     ESG Frankonia Karlsruhe     -     TSV Karlsdorf         2    :    1    (    11    :    9         7    :    11         14    :    12   )
20.     FBC Offenburg     -     TV Weil         2    :    1    (    12    :    14         11    :    8         11    :    7   )

Abschluss-Tabelle
Platz     Mannschaft                Spiele     Sätze     Punkte 1.     ESG Frankonia Karlsruhe     8     15:4     14:2
2.     FBC Offenburg                         8     14:6     12:4
3.   TV Weil                              8    11:8   10:6
4.     TSV Karlsdorf                           8     5:14     2:14
5.     TV Wünschmichelbach        8     2:15     2:14



Aufstiegsspiele zur VL Baden:
Erste verpasst direkten Aufstieg in Verbandsliga

Knapp gescheitert ist der TV Weil bei den Aufstiegsspielen zur Faustball-Verbandsliga Baden in Waibstadt. Zunächst konnte der Mitkonkurrent aus der LL Süd, der TV Kippenheim klar mit 11:2, 11:8 geschlagen werden. Auch der TSV Rintheim, Vertreter der LL Mitte, konnte in einem engen Dreisatzspiel mit 11:4, 9:11, 11:9 besiegt werden. Doch die beiden Nordvertreter erwiesen sich letztendlich als zu stark gegen die etwas nachlassenden Weiler, die sich sowohl gegen TV Wünschmichelbach 2 ( 8:11, 11:13) als auch gegen den TV Waibstadt 3 (10:12, 8:11) geschlagen geben mussten. Hier machte sich vor allem das verletzungsbedingte Fehlen ihres Servicespielers bemerkbar, der sicher noch den einen oder anderen Punkt versenkt hätte. So steigen die beiden Nordvertreter direkt in die Verbandsliga auf. Der TV Weil als Dritter kann nur hoffen, dass die Badischen Verbandsligisten den Sprung in die 2. Bundesliga schaffen, so dass er als Nachrücker noch eine Chance hat.
Tabelle
Platz     Mannschaft     Spiele     Sätze     Punkte
1.     TV Waibstadt 3                         4     8:1     8:0
2.     TV Wünschmichelbach 2     4     7:3     6:2
3.    TV Weil                             4   4:5   4:4
4.     TSV Rintheim 2                       4     4:6     2:6
5.     FB Kippenheim                       4     0:8     0:8


17.07.2016,  Waibstadt, Biesigstadion
TV Waibstadt 3     -     TV Wünschmichelbach 2      2    :    1    (    7    :    11         11    :    9         11    :    7         )
FB Kippenheim     -     TV Weil                                       0    :    2    (    2    :    11         8    :    11         )                
TSV Rintheim 2     -     TV Waibstadt 3                        0    :    2    (    6    :    11         2    :    11         )                
TV Wünschmichelbach 2     -     FB Kippenheim      2    :    0    (    11    :    6         11    :    8         )                
TV Weil     -     TSV Rintheim 2                                       2    :    1    (    11    :    4         9    :    11         11    :    9         )
TV Waibstadt 3     -     FB Kippenheim                        2    :    0    (    11    :    2         11    :    6         )                
TV Wünschmichelbach 2     -     TV Weil                     2    :    0    (    11    :    8         13    :    11         )                
TSV Rintheim 2     -     FB Kippenheim                       2    :    0    (    12    :    10         14    :    12         )                
TV Waibstadt 3     -     TV Weil                                       2    :    0    (    12    :    10         11    :    8         )                
TV Wünschmichelbach 2     -     TSV Rintheim 2      2    :    1    (    11    :    8         9    :    11         11    :    5         )
                                                                                                                                  

Landesliga Süd Herren:
Erste holt die erwartete Meisterschaft (10.07.2016)

Die letzten Punkte um die Meisterschaft der Faustball-Meisterschaft der Landesliga Süd wurden in Wehr vergeben. Obwohl der TV Weil I wiederum nicht komplett angetreten konnte, machte er mit den Siegen gegen TV Ortenberg (11:1, 11:5) und den TV Wehr (11:9, 11:13, 11:2) alles klar und holte sich die letztendlich die sichere Meisterschaft. Anders als am Spieltag zuvor konnten die Weiler den Ausfall eines Angreifers gut kompensieren und zeigten nur gegen den TV Wehr zu Beginn eine gewissen Unsicherheit oder mangelnde Konzentration. War der erste Satz noch knapp, reichte ihnen in Satz zwei eine 10:5 Führung nicht. So vergeigten sie diesen noch mit 11:13. Erst im dritten Satz konnten sie das volle Potential ausschöpfen. Beim TV Weil kamen diesmal zum Einsatz: Christoph Scharff, Jonas Schemenauer, Markus Schmid, Pascal Henninger, Maxi Pister und Heiko Blankstein.

Sowohl der TV Weil II mit einem Sieg gegen den TV Ortenberg als auch der Gastgeber mit einem Sieg gegen den TV Weil II konnten die rote Laterne abwenden, da FG Grieheim II nicht mehr ins Geschehen eingreifen konnte und Letzter blieb.
 
Der TV Weil I und FB Kippenheim (TV Dinglingen als Zweiter verzichtet) werden bereits nächste Woche bei den Aufstiegsspielen in Waibstadt mit TV Waibstadt III, TV Wünschmichelbach und TSV Rintheim II um die zwei Plätze in der Verbandsliga Baden streiten, Ausgang offen.


10.07.2016,  Wehr:


TV Weil 2     -     TV Ortenberg         2    :    0    (    11    :    6         11    :    4         )
TV Weil 1     -     TV Wehr         2    :    1    (    11    :    9         11    :    13         11    :    2         )
TV Weil 1     -     TV Ortenberg         2    :    0    (    11    :    1         11    :    5         )               
TV Weil 2     -     TV Wehr         1    :    2    (    11    :    6         9    :    11         9    :    11         )
TV Wehr     -     TV Ortenberg         1    :    2    (    9    :    11         11    :    7         9    :    11         )


Abschluss-Tabelle

Platz     Mannschaft     Spiele     Sätze     Punkte
1.    TV Weil 1            14   22:10   22:6
2.     TV Dinglingen        14     21:13     18:10
3.     FB Kippenheim     14     21:14     18:10
4.     TV Ortenberg          14     14:19     14:14
5.     FBC Offenburg 3   14     16:17     12:16
6.     TV Wehr                   14     16:21     10:18
7.    TV Weil 2           14    13:21   10:18
8.     FG Griesheim 2     14     13:21       8:20


Landesliga Süd Herren

Erste stolpert in die Zielgerade

Im Kampf um die Meisterschaft der Faustball-Landesliga scheint dem TV Weil 1 die Puste auszugehen. Ist der Grund bei dem Ausfall einzelner Spielern zu suchen oder fehlt letztendlich die Modifikation? Kaum erklärbar die Leistung beim Spieltag in Wehr, wo bereits im zweiten Satz gegen die eigene Zweite, ebenfalls ersatzgeschwächt, gerade noch so gewonnen werden konnte (11:6, 12:10). Im Spiel gegen den Tabellenletzten FG Griesheim II startete der TV Weil I gar mit einem Satzverlust, konnte sich dann aber noch zu einem 2:1 Satzsieg retten (10:12, 11:6, 11:3). Gegen den FBC Offenburg III, ein weiterse Team aus der zweiten Hälfte der Tabelle, setzte es dann die 8:11, 8:11 Niederlage. Weitere Punkte gaben die Weiler dann sang- und klanglos gegen den TV Dinglingen ab (5:11, 5:11). Der TV Weil führt zwar die Tabelle noch an, muss aber am letzten Spieltag in einer Woche beim TV Wehr noch eines der beiden Spiele gewinnen, um nicht vom TV Dinglingen und FB Kippenheim überrundet zu werden. Beide Teams haben die Runde beendet, habe aber das bessere Satzverhältnis als Weil. Kämpfen muss auch der TV Weil II, um an diesem letzten Spieltag nicht auf den letzen Platz abzurutschen. Ebenfalls ein Sieg ist noch erforderlich, was aber angesichts des verletzungsbedingten Ausfall zweier Stammspieler schwer scheint. Begonnen hat Weil II stark mit einem 2:1 Satzsieg gegen den momentanen Vizemeister Dinglingen, gab aber dann die Punkte gegen Offenburg III ab. Gegen Schlusslicht Griesheim II gelang dann wieder der erhoffte Sieg. Einen gewaltigen Sprung in der Tabelle hat der TV Wehr gemacht, der seine drei Partien gegen Offenburg II, Griesheim II und Dinglingen siegreich beendete und so alle Abstiegssorgen los zu sein scheint.

TV Weil 2

 - 

TV Weil 1

 

0

:

2

(

6

:

11

 

10

:

12

 

)

TV Wehr

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

9

 

)

TV Weil 1

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

1

(

10

:

12

 

11

:

6

 

11

:

3

)

TV Weil 2

 - 

TV Dinglingen

 

2

:

1

(

4

:

11

 

11

:

9

 

11

:

8

)

TV Weil 1

 - 

FBC Offenburg 3

 

0

:

2

(

8

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

TV Wehr

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

1

(

14

:

15

 

11

:

5

 

13

:

11

)

TV Weil 1

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

5

:

11

 

5

:

11

 

)

 

 

 

TV Weil 2

 - 

FBC Offenburg 3

 

0

:

2

(

11

:

13

 

7

:

11

 

)

 

 

 

TV Wehr

 - 

TV Dinglingen

 

2

:

1

(

12

:

10

 

9

:

11

 

11

:

8

)

TV Weil 2

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

7

 

)

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Weil 1

12

18:9

18:6

2.

TV Dinglingen

14

21:13

18:10

3.

FB Kippenheim

14

21:14

18:10

4.

TV Ortenberg

11

12:14

12:10

5.

FBC Offenburg 3

14

16:17

12:16

6.

TV Wehr

11

12:16

8:14

7.

TV Weil 2

12

10:19

8:16

8.

FG Griesheim 2

14

13:21

8:20


Verbandsliga Frauen:

TV-Damen einfach mitten drin

Nachdem der erste Spieltag ohne die Mannschaft des TV Weil bereits im letzten Monat absolviert wurde, fand nun der zweite Spieltag der Faustball-Verbandsliga Frauen in Karlsruhe statt. Diesmal hatte der FBC Offenburg Spielpause. Die Frauen starteten mit einer knappen Niederlage gegen die ESG Frankonia Karlsruhe (9:11, 9:11). Gegen den TV Wünschmichelbach, nur zu Viert angetreten, lief es zunächst zäh und letztendlich auch etwas glücklich. Eine Steigerung im zweiten Satz brachte dann den 11:9, 11:6 Sieg. Der TSV Karlsdorf sicherte sich zunächst den ersten Satz gegen Weil, musste ann aber die Folgesätze an Weil abgeben. (8:11, 11:7, 12:10 aus Sicht der Weilerinnen). Nochmals hieß der Gegner ESG Karlsruhe, gegen die es diesmal eine klare Niederlage gab (5:11, 6:11). Karlsruhe setzte sich auch gegen Wünschmichelbach durch und belegt nun Rang Zwei in der Zwischentabelle. Überraschend kam dann im letzten Spiel der 2:1 Satzsieg von Wünschmichelbach gegen Karlsdorf. Der nächste Spieltag findet am 17.07. zusammen mit den Herren der VL Baden in Karlsruhe statt, diesmal beim TV Rintheim.

 03.07.16,  Karlsruhe:

8. 

TV Weil

 - 

TV Wünschmichelbach

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

6

 

)

9. 

TV Wünschmichelbach

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

 

0

:

2

(

10

:

12

 

8

:

11

 

)

10. 

TV Weil

 - 

TSV Karlsdorf

 

2

:

1

(

8

:

11

 

11

:

7

 

12

:

10

 

)

11. 

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

12. 

TV Wünschmichelbach

 - 

TSV Karlsdorf

 

2

:

1

(

7

:

11

 

11

:

8

 

11

:

5

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FBC Offenburg

4

8:1

8:0

2.

ESG Frankonia Karlsruhe

5

9:2

8:2

3.

TV Weil

4

4:5

4:4

4.

TSV Karlsdorf

5

4:8

2:8

5.

TV Wünschmichelbach

6

2:11

2:10

 

Abschluss  Westschweizer Meisterschaft  U12 in Neuendorf:
TV-Nachwuchs punktgleich Zweiter
( 26.06.2016)   
Der Abschlussspieltag der Jugend-Faustballmeisterschaft U12 der Westschweiz konnte nach zwei verregneten Spieltagen diesmal bei bestem Faustballwetter in Neuendorf ausgetragen werden. Spannend blieb es um den Meistertitel zwischen dem STV Schlossrued und dem TV Weil. Die Weiler Jugend zeigte das Bestmögliche mit vier Siegen gegen STV Staffelbach (11:2, 11:2), FB Neuendorf (11:7, 11:8), FBR Kirchberg (11:6, 11:3) und den STV Oberentfelden (12:10, 11:4). Der bis anhin nur um einen Satz bessere STV Schlossrued konnte seine Spiele bis auf das Match gegen SV Lausen gewinnen und hatten hier das Glück in diesem entscheidenden Spiel gepachtet, als sie im ersten Satz das Spiel noch umbogen und mit 14:12 gewannen. Satz zwei ging dann mit 15:13 an Lausen, das aber durch das Remis den dritten Platz verpasste. Der Satzgewinn genügte Schlossrued bei Punkt- und Satzgleichheit mit Weil etztendlich zur Meisterschaft, hatten sie in den direkten Begegnungen das bessere Ende für sich. Ebenfalls eng ging es um die Bronzemedaille zwischen STV Oberentfelden und Lausen zu. Wiederum punktgleich entschied die direkte Begegnung bei 1:1 Sätzen für Oberentfelden.
Die Weiler Silbermedaillengewinner spielten mit Jean Carrette, Jonathan und Franziska Leitherer, Marc Schildhauer und Timo Sieg. Je an einem Spieltag waren Muhammed Coskun und Leon Kern beteiligt.


Tabelle dritter Spieltag:

1. STV Schlossrued       14 Spiele    25:3 Pkte/Sätze
2. TV Weil                   14    25:3
3. STV Oberentfelden  14    16:12
4. SV Lausen                 14    16:12
5. FB Neuendorf           14    13:15
6. STV Staffelbach       14     11:17
7. TV Olten                    14      5:23
8. FBR Kirchberg          14      1:27

:                                                                   
Landesliga Süd Herren:
Erste Niederlage für Erste - Chancen weiter intakt (26.06.2016)

Der zweigeteilte Spieltag der Faustball-Landesliga Süd wurde in Kippenheim und Ortenberg ausgetragen. Obwohl der TV Weil, der beide Schlagleute nach Verletzungen nicht oder nur auf der Abwehrposition einsetzen konnte, nach bisher makelloser Bilanz einen Rückschlag hinnehmen musste, gelang zunächst gegen den TV Wehr ein glatter Sieg (11:6, 11:8). Das Spiel gegen den momentanen Tabellenführer Kippenheim mussten die Weiler nach jeweiliger Satzführung jedoch etwas unglücklich abgeben (12:14, 10:12), sind aber auf derzeit Rang drei immer noch mit dem wenigsten Minuspunkten belastet. An den Weilern vorbeigeschoben hat sich der TV Dinglingen, der gleich drei mal punktete, hat aber drei Spiele mehr ausgetragen. Der TV Weil I , dessen Zweite spielfrei hatte, hofft aber, bis zum nächsten Spieltag am 3.7. in Wehr seine Angreifer wieder voll einsetzen zu können.

26.06.2016,  Kippenheim:
 TV Wehr     -     FB Kippenheim         0    :    2    (    10    :    12         7    :    11         )
 TV Weil 1     -     TV Wehr                   2    :    0    (    11    :    6         11    :    8         )
 TV Weil 1     -     FB Kippenheim         0    :    2    (    12    :    14         10    :    12         )

26.06.2016, Ortenberg:

FBC Offenburg 3     -     TV Ortenberg         2    :    0    (    12    :    10         12    :    10         )
TV Dinglingen     -     FG Griesheim 2         2    :    0    (    11    :    8         11    :    3         )
FG Griesheim 2     -     TV Ortenberg         1    :    2    (    9    :    11         11    :    9         6    :    11         )
TV Dinglingen     -     FBC Offenburg 3        2    :    0    (    11    :    9         12    :    10         )                
TV Dinglingen     -     TV Ortenberg            2    :    0    (    11    :    9         11    :    9         )                
FG Griesheim 2     -     FBC Offenburg 3         0    :    2    (    10    :    12         7    :    11         )                

Tabelle
Platz     Mannschaft     Spiele     Sätze     Punkte
1.     FB Kippenheim     14     21:14     18:10
2.     TV Dinglingen       11     17:9       16:6
3.     TV Weil 1             8     14:4       14:2
4.     TV Ortenberg       11     12:14    12:10
5.     FBC Offenburg 3   11     12:15     8:14
6.     FG Griesheim 2    11     11:15      8:14
7.     TV Weil 2             8     6:14       4:12
8.     TV Wehr                  8     6:14       2:14

Westschweizer Meisterschaft U12 in Neuendorf:

TV-Nachwuchs kämpft weiter um Rang eins (19.06.2016)

Erneut nicht vom Wetter begünstigt war der zweite Spieltag der Westschweizer Faustball-Jugendmeisterschaft in Neuendorf. Trotzdem konnten die Spiele unter korrekten Bedingungen durchgeführt werden. Mit dabei der TV Weil bei der U12.
Trotz einer Niederlage gegen den direkten Verfolger STV Schlossrued (9:11, 5:11) konnte der TV Weil mit vier Siegen bei einem Spiel mehr die Tabellenführung knapp halten. So gelangen den Weilern Siege gegen TV Olten (11:6, 11:2), gegen FBR Kirchberg (11:1, 11:6), gegen SV Lausen (11:8, 11:7) und gegen STV Oberentfelden (11:5, 11:4). Schlossrued erlaubte sich an diesem Tage keinen Satzverlust und liegt nach Minuspunkten vorn. Der TV Weil muss am letzten Spieltag, wieder in Neuendorf, auf die Mithilfe Dritter bei eigenen vier Siegen in den Abschlussspielen hoffen, um noch die Goldmedaille zu gewinnen. Das Team ist aber durch den verletzungsbedingten Ausfall eines Stammspielers gehandicapt.
Das Weiler Team spielte mit Jonathan und Franziska Leitherer, Jean Carrette, Marc Schildhauer, Leon Kern und Timo Sieg, betreut von Jürgen Hoffmann und Peter Stell.

wch

Die U12-Faustballer des TV Weil v.l.: Jonathan Leitherer, Timo Sieg, Marc Schildhauer Jean Carrette, Franziska Leitherer, Leon Kern.


Tabelle zweiter Spieltag:
1. TV Weil                 10 Spiele   17:3 Pkte/Sätze
2. STV Schlossrued      9    16:2
3. STV Staffelbach       9    10:8
4. STV Oberentfelden  9      9:9
5. FB Neuendorf           7      8:6
6. TV Olten                   9      7:11
7. SV Lausen                10      4:16
8. FBR Kirchberg          9       1:17

Landesliga Süd Herren:

Projekt Wiederaufstieg läuft
Bei wechselhaftem Wetter wurde in Offenburg ein weiterer Spieltag der Faustball-Landesliga Süd durchgeführt. Erneut gelang es dem TV Weil I mit drei Siegen zu glänzen. Zunächst wurde mit dem TV Ortenberg einer der Mitfavoriten um den Aufstieg mit 11:9, 11:7 in Schach gehalten. Überraschend leistete dann der FBC Offenburg III erbitterten Widerstand, konnte aber mit 15:14, 13:11 gerade noch besiegt werden. Lediglich gegen den FG Griesheim II konnten die Weiler einen relativ sicheren 11:8, 11:5 Sieg einfahren. Mit 12:0 Punkten liegt das Team nun an zweiter Stelle hinter Kippenheim, das aber bereits 12 Spiele absolviert hat und 14:10 Punkte aufweist.
Nicht ganz den Erwartungen entsprachen die 2:6 Punkte für den eratzgeschwächten TV Weil II. Zunächst gelang ihnen ein Kampfsieg gegen FBC Offenburg III (14:15, 11:9, 15:13), mussten aber sowohl gegen FG Griesheim (7:11, 9:11), gegen TV Ortenberg (9:11, 9:11) als auch gegen FB Kippenheim (8:11, 9:11) die Punkte abgeben. Leider fallen zwei Stützen des Teams TV Weil II mit Verletzungen länger aus.
Spielfrei hatte der TV Wehr.


1
2.06.2016, Offenburg:

FB Kippenheim     -     FG Griesheim 2      0    :    2    (    10    :    12         8    :    11         )
TV Ortenberg     -     TV Weil 1                    0    :    2    (    9    :    11         7    :    11         )
FBC Offenburg 3     -     TV Weil 2               1    :    2    (    15    :    14         9    :    11         13    :    15         )
FB Kippenheim     -     TV Ortenberg          0    :    2    (    8    :    11         10    :    12         )               
FG Griesheim 2     -     TV Weil 2                2    :    0    (    11    :    7         11    :    9         )               
FBC Offenburg 3     -     TV Weil 1               0    :    2    (    14    :    15         11    :    13         )               
TV Ortenberg     -     TV Weil 2                   2    :    0    (    11    :    9         11    :    9         )               
FB Kippenheim    -    FBC Offenburg 3       2    :    1    (    8    :    11         11    :    8         11    :    8         )
FG Griesheim 2     -     TV Weil 1                0    :    2    (    8    :    11         5    :    11         )               
TV Weil 2     -     FB Kippenheim                0    :    2    (    8    :    11         9    :    11         )               

Tabelle

Platz  Mannschaft  Spiele  Sätze  Punkte

1.     FB Kippenheim     12     17:14     14:10
2.     TV Weil 1              6     12:2     12:0
3.     TV Dinglingen        8     11:9     10:6
4.     TV Ortenberg         8     10:9     10:6
5.     FG Griesheim 2      8     10:9     8:8
6.     FBC Offenburg 3     8     8:13     4:12
7.     TV Weil 2             8     6:14     4:12
8.     TV Wehr                 6     6:10     2:10

Landesliga Süd Herren:

Erste steigt erfolgreich in die Feldrunde ein (05.06.2016)

 Nachdem bereits zwei Spieltage absolviert waren, ist nun auch der TV Weil mit seinen beiden Teams in die Meisterschaft der Faustball-Landesliga Süd beim Spieltag in Kippenheim eingestiegen. Für den TV Weil I ein optimaler Einstieg mit drei Siegen gegen TV Weil II (11:8, 14:15, 11:8), TV Dinglingen (11:8, 11:8) und FB Kippenheim (7:11, 11:5, 11:7). Lediglich gegen die eigene Reserve und gegen den Gastgeber Musste kurz gezittert werden, ging doch jeweils ein Satz verlustig. Der TV Weil II hatte einige Ausfälle zu verkraften und musste gar zwei U16-Spieler aufbieten. So wundern die knappen Niederlagen gegen die „Erste“ und gegen Kippenheim (7:11, 15:14, 7:11) bei einer glatten Niederlage gegen TV Dinglingen (7:11, 6:11) nicht. Gegen den TV Wehr, der an diesem Tage ohne Punkte blieb, ging zwar der erste Satz verloren, das Spiel aber wurde mit 14:15, 11:6, 11:4 siegreich beendet. Der TV Wehr spielte etwas unglücklich, wurden doch auch die beiden anderen Spiele gegen Dinglingen (6:11, 11:8, 4:11) und gegen Kippenheim (4:11, 11:9, 11:13) erst im Entscheidungssatz abgegeben. An der Tabellenspitze halten sich Kippenheim und Dinglingen dank der mehr gespielten Partien, weisen aber beide bereits 6 Minuspunkte auf.

 05.06.2016, Kippenheim:

TV Weil 1

 - 

TV Weil 2

 

2

:

1

(

11

:

8

 

14

:

15

 

11

:

8

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Wehr

 

2

:

1

(

11

:

6

 

8

:

11

 

11

:

4

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Weil 2

 

2

:

1

(

11

:

7

 

14

:

15

 

11

:

7

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Weil 1

 

0

:

2

(

8

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Wehr

 - 

TV Weil 2

 

1

:

2

(

15

:

14

 

6

:

11

 

4

:

11

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Weil 1

 

1

:

2

(

11

:

7

 

5

:

11

 

7

:

11

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

FB Kippenheim

 - 

TV Wehr

 

2

:

1

(

11

:

4

 

9

:

11

 

13

:

11

 

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FB Kippenheim

8

13:9

10:6

2.

TV Dinglingen

8

11:9

10:6

3.

TV Weil 1

3

6:2

6:0

4.

TV Ortenberg

5

6:7

6:4

5.

FG Griesheim 2

5

6:7

4:6

6.

FBC Offenburg 3

5

6:7

4:6

7.

TV Weil 2

4

4:7

2:6

8.

TV Wehr

6

6:10

2:10

                                         

 West-Schweizere Meisterschaft 

U12 springt in Schlossrued auf Platz eins (29.05.2016)

 
wch-2

links: 

Team im Spielaufbau


rechts:
df
u12-schlossruedv.l.: Muhammmed Coskun, Jean Carrette, Timo Sieg, Jonathan Leitherer, Franziska Leitherer. hinten Peter Stell

Nachdem schon der erste Spieltag der West-Schweizer Faustball-Meisterschaft der Jugend U12 in Schlossrued dem Regen zum Opfer fiel, zeigte sich das Wetter auch beim zweiten Spieltag nicht von der besten Seite. Nieselregen erschwerte die auf zwei Sätze umgestellten Spiele, da die Bälle nicht das notwendige Springvermögen erlangten. Am besten mit den widrigen Verhältnissen kam der Nachwuchs des TV Weil zurecht, obwohl er bisher noch ohne Rasentraining auskommen musste. 

So startete die Weiler U12 nach verpatztem ersten Satz mit einem Satzunentschieden (9:11, 11:7) gegen den Gastgeber und Favorit STV Schlossrued. In den weiteren Spielen steigerte sich das TV-Team und landete glatte Siege gegen TV Olten (11:5, 11:5), FB Neuendorf (11:2, 11:5), SV Lausen (11:3, 11:8) und STV Staffelbach (11:4, 11:5). Da die Verfolger weitere Punkte abgaben, hält der TV Weil nach dem ersten Spieltag die alleinige Tabellenführung. Das Weiler Team spielte mit Jonathan und Franziska Leitherer, Jean Carrette, Muhamed Coscun und Timo Sieg, betreut von Melanie Hilbert und Peter Stell

  Tabelle erster Spieltag:

1. TV Weil                     5 Spiele     9:1 Punkte/Sätze
2. STV Schlossrued        5                   8:2
3. STV Staffelbach          7                   8:6
4. STV Oberentfelden    5                   7:3
5. FB Neuendorf             4                   3:5
6. TV Olten                     5                   3:7
7. SV Lausen                   5                   2:8
8. FBR Kirchberg           4                   0:8

 

Badische Meisterschaft U10 in Waibstadt:

 Ohne Ersatzspieler auf Rang drei

u10eSiegerehrung der 12 Mannschaften

Noch zur Hallenrunde 2015/2016 gehörend, wurde der Baden-Cup (Bad. Meisterschaft) der Faustball-Jugend U10 in Waibstadt ausgerichtet. teilgenommen haben 12 Mannschaften, davon je ein Gastteam aus Hessen (TG Offenbach) und Rheinland (TV Weisel).

Aufgeteilt in zwei Sechsergruppen,  wurde die Vorrunde bestritten. Die Gruppe A wurde vom technisch versierten TV Waibstadt 1 beherrscht, der 5 klare Siege zum Gruppensieg einfuhr. Mit nur einer Niederlage folgte die „Dritte“ vom Gastgeber und qualifizierte sich für das Halbfinale.

Die Gruppe B mit FBC Offenburg und TV Weil wurde überraschend von den Weilern angeführt, die nach der Absage eines Spielers im Vorfeld noch am Morgen der Abreise die Absage eines weiteren Spielers verkraften mussten. Ohne Auswechselspieler galt es daher, die schweren sieben ! Spiele zu überstehen.

Dies lösten sie mit fünf Siegen gegen Karlsdorf 1 (20:14), Waibstadt 2 (18.13), Waibstadt 4 (29.9) und Offenburg (23:14). Platz zwei und somit weiterer Halbfinalist, sicherte sich Karlsdorf 1.

Zunächst folgten die Platzierungsspiele: Um Platz 11 setzte sich Weisel gegen Käfertal durch (24:16). Um Platz 9 spielten Karlsdorf 2 gegen Waibstadt 4 (25:18). Sieger um Platz 7 wurde Offenburg gegen Offenbach (17:13) und Waibstadt 2 siegte um Platz 5 gegen Bretten mit dem gleichen Ergebnis.

Das erste Halbfinal gewann  Waibstadt 1 gegen Karlsdorf klar mit 20:8. Im zweiten Halbfinal zeigte der TV Weil Nerven und ungewohnte Eigenfehler gegen Waibstadt 3 und verlor mit 12:15.

Spannend ging es dann um Platz drei zu, wo die Weiler knapp mit 16:15 die Oberhand behielten. Eine klare Angelegenheit wurde das Finale für den TV Waibstadt1, der beim 15:9 gegen Waibstadt 3 nichts mehr anbrennen ließ und somit seine diesjährige Vormachtstellung unter Beweis stellte.

 

Schlusstabelle Bad. Meisterschaft U10:

1. TV Waibstadt 1           7. FBC Offenburg
2. TV Waibstadt 3           8. TG Offenbach
3. TV Weil                        9. TV Karlsdorf 2
4. TV Karlsdorf 1            10. TV Karlsdorf 2
5. TV Waibstadt 2          11. TV Weisel
6. TV Bretten                  12. TV Käfertal

 

Abschluss der Winterrunde:

MHTG-Meisterschaft mit Murg und Wehr (13.3.2016)

Mit dem Spieltag in Murg ist die Winterrunde  69 : 6116 : 2136 : 3953 : 56
für die Oberrhein-Faustballteams abgeschlossen. Mit dem TV Wehr II, VfB Murg 1 und dem TV Weil 3 haben drei Vereine ihren MHTG-Meister ermittelt. Außer Konkurrenz ist der „Serienmeister“ TV Wehr II angetreten, der aus personellen Gründen auf Landesligaspieler ihrer „Ersten“ zurück greifen musste. Das jüngste Team stellte der TV Weil III, der neben drei Damen mit drei B-Jugendspieler zusammen mit ihrem Trainer angetreten ist. Gastgeber VfB Murg startete mit zwei Niederlagen gegen den TV Wehr II (10:12, 7:12) und TV Weil III (8:11, 9:11), während TV Weil II nach knapp verlorenem ersten Satz eine Niederlage gegen den TV Wehr II einstecken musste (11:13, 6:11).

Zu Beginn der Rückrunde zeigte der TV Wehr II beim knappen Sieg gegen den VfB Murg (5:11, 12:10, 11:9) erste Verschleißerscheinungen. Der VfB Murg revanchierte sich gegen den TV Weil III für die Vorrundenniederlage und siegte sicher gegen den TV Weil III, der anschließend die Meisterschaft  mit einem unglücklichen 1:2 verspielte. Der erste Satz ging klar an die jungen Weiler, in Satz zwei hatten sie mit 10:9 bereits  Matchball, bevor ihrem 16-Jährigen Angriffsspieler wohl die Puste ausging und das Spiel sich zugunsten der Murger kehrte (11:8, 11:13, 5:11). Bei Satz- und Punktgleichheit entschied das bessere Ballverhältnis für die Gastgeber.

 
Ergebnisse:

VfB Murg           -           TV Wehr II                10:12, 7:11
TV Weil III        -           VfB Murg                   11:8, 11:9
TV Wehr II        -           TV Weil III               13:11, 11:6
TV Wehr II        -           VfB Murg                  5:11, 12:10, 11:9
VfB Murg           -           TV Weil III               11:6, 11:4
TV Weil, III       -           TV Wehr II               11:8, 11:13, 5:11

 
Bezirksmeisterschaft Tabelle:

1. VfB Murg             3:6 Sätze      2:6 Punkte    + 3 Bälle
2. TV Weil 3             3:6                2:6           - 19
3. TV Wehr 2            8:2                8:0      außer Konkurrenz

 

Wahl der Sportler des Jahres 2015

u10tim

Wieder einmal hat es bei der Wahl zur Jugend-Mannschaft des Jahres für die jungen Faustballer des TV Weil nicht für den ersten Platz gereicht. Die U15 Fußballer haben diesmal als Meister ihrer Klasse das Rennen gemacht. Da hat es auch nichts genützt, dass die U10-Faustaller vorderste Platzierungen  in Serie abgeräumt haben. Dennoch das Team stolz auf ihre Erfolge sein, schlagen doch nachstehende Titel und Vizemeisterschaften in Serie zu Buche. Chronologisch aufgelistet:

 Apr. 2013:       1. Platz Badische Meisterschaft Winterrunde (ungeschlagen, 9 Teams )
Okt. 2013:       1. Platz Badische Meisterschaft Sommerrunde (ungeschlagen, 10 Teams)
Jan. 2015:       2. Platz Westschweizer Meisterschaft Winterrunde (28:7 P.)
Apr. 2015:       1. Platz Badische Meisterschaft Winterrunde (ungeschlagen, 11 Teams)
Juni 2015:       2. Platz Westschweizer Meisterschaft Sommerrunde (38:4 P.)
Okt. 2015        1. Platz Badische Meisterschaft Sommerrunde (1 Niederlage Vorrunde, 6 Siege)

Möglicherweise liegt es daran, dass Faustball nicht die erforderliche Präsenz in Presse und Medien hat. Des Weiteren zählt die Grenzecke zu den schwach vertretenen Gebieten in dieser Sportart. Wir würden uns die Verbreitung wie z.B. in Niedersachsen wünschen, wo fast in jeder Ortschaft Faustball vertreten ist. Entsprechend schwierig ist es am Oberrhein, überhaupt Jugendarbeit zu betreiben, was dem Faustball beim TV Weil das „Überleben“ in einer Fußball orientierten Sportlandschaft ermöglicht hat. Die Jugendarbeit wurde hierzulande in der Vergangenheit nur bei wenigen Vereinen betrieben, weshalb viele Faustballteams von der Bildfläche verschwunden sind. Waren in den 70er-Jahren noch 18 Mannschaften in 12 Vereinen am Start, wird heute nur noch in Weil und Wehr höherklassig gespielt, Erzingen und Murg sind auf Bezirksebene noch aktiv. Viel Idealismus ist bei der Jugendarbeit gefragt. Der überwiegende Kader der Herren- und Damenteams des TV Weil entstammt der eigenen Jugend. Auch das heutige Jugendteam verdankt die Existenz dem Idealismus und Aufbau der verantwortlichen Trainer. Bleibt nur zu hoffen, dass das Auswahlgremium des Turn- und Sportringes auch mal die Leistungen von „Randsportarten“ anerkennt, zumal schleierhaft ist, wie dieses Gremium zu den Vergleichsdaten gekommen ist. Der zuständige Abteilungsleiter und Jugendtrainer wurde jedenfalls nicht kontaktiert.

Peter Stell

Aufstiegsspiele zur VL Herren Baden:

 Alle fünf Team am Ende mit ausgeglichenem Punktstand

teamvlaspo

dfdg

oben links: 

Team TV Weil II mit: h.v.l.: Maik Keller, Markus Röcker, Julian Rihm, Ralf Brammann, Betreuer Jonas Schemenauer. v.v.l.: Ralf Sticker, Matthias Arlt, Jonas Heuberger

oben rechts:
Zuspiel Ralf Sticker

links und rechts: 

Julian Rihm im Angriff


gtyx

In den drei Landesligen des BTB hatten sich in der abgelaufenen Hallenrunde 2015/2016 die Nordligisten TV Wünschmichelbach 2 und TV Oberhausen, aus Badens Mitte der TV Oberweier und aus der Landesliga Süd (nach Verzicht von TV Dinglingen und TV Wehr)  der Tabellendritte und -Vierte FB Kippenheim und TV Weil  qualifiziert. Ausgetragen wurden die Spiele in Kippenheim. Zwei Aufstiegsplätze zur Verbandsliga Baden wurden ausgespielt. Dass am Ende das Ballverhältnis aller fünf Teilnehmer bei Punktgleichheit (4:4) entscheiden musste, war wohl so auch noch nie da.

Gastgeber Kippenheim besiegte im Auftaktspiel den TV Weil (12:10, 7:11, 11:4) und im Verlaufe des Tages Oberhausen (11:7, 11:9). Der TV Weil 2 konnte gegen Oberhausen (11:6, 11:3) und gegen Oberweier (14:15, 11;7, 11:5) punkten. Wünschmichelbach 2 wiederum besiegte Weil 2 (11:3, 13:11) und Kippenheim (11:6, 11:6). Seine Punkte holte Oberweier gegen Kippenheim (11:5, 11:7) und Wünschmichelbach 2 (11:8, 6:11, 11:8),  während Oberhausen den TV  Wünschmichelbach (7:11, 11:6, 13:11) sowie Oberweier (10:12, 12:10, 15:13) niederkämpfte.

Der TV Weil 2, an diesem Tage mit zwei Gesichtern, zeigte hervorragenden Faustball, dann wieder ungewohnte Schwächen. Den Aufstiegsplatz verpassten sie zunächst mit der unnötigen 1:2 Niederlage gegen den Gastgeber, wobei sie im ersten Satz bis 10:9 geführt hatten. Alles entscheidend war dann das letzte Spiel gegen Oberweier, wo den Weilern ein 2:0 Sieg gereicht hätte. Nach stetiger knapper Führung im ersten Satz bis zum 14:13 „vergeigten sie den Aufstieg mit zwei Unkonzentriertheiten  zum 14:15. Da nützten dann die souverän mit 11:7, 11:5 gewonnenen Folgesätze nichts mehr. Das Gesamt-Satzverhältnis entschied äußerst knapp für Oberweier. Wie groß die Leistungsdichte bei den Aufstiegsspielen war, wird dadurch verdeutlicht, dass fünf der insgesamt zehn Spiele erst im dritten Satz entschieden wurden, hierbei sieben Sätze in die Verlängerung gingen.

Für den TV Weil spielten: Matthias Arlt, Julian Rihm, Ralf Brammann, Ralf Sticker, Maik Keller, Markus Röcker, Jonas Heuberger. Betreut wurde das Team von Jonas Schemenauer.

6.3.16, 10:00, Kippenheim, Mühlbachhalle:

FB Kippenheim

 - 

TV Weil 2

 

2

:

1

(

12

:

10

 

7

:

11

 

11

:

4

 

)

TV Wünschmichelbach 2

 - 

TV Oberhausen

 

1

:

2

(

11

:

7

 

6

:

11

 

11

:

13

 

)

TV Oberweier

 - 

FB Kippenheim

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

7

 

)

 

 

 

 

TV Weil 2

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

0

:

2

(

3

:

11

 

11

:

13

 

)

 

 

 

 

TV Oberhausen

 - 

TV Oberweier

 

2

:

1

(

10

:

12

 

12

:

10

 

15

:

13

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

0

:

2

(

6

:

11

 

6

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Weil 2

 - 

TV Oberhausen

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

3

 

)

 

 

 

 

TV Oberweier

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

2

:

1

(

11

:

8

 

6

:

11

 

11

:

8

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Oberhausen

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

9

 

)

 

 

 

 

TV Weil 2

 - 

TV Oberweier

 

2

:

1

(

14

:

15

 

11

:

7

 

11

:

5

 

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Wünschmichelbach 2

4

6:4

4:4 Aufsteiger

2.

TV Oberweier

4

6:5

4:4 Aufsteiger

3.

TV Weil 2

4

5:5

4:4

4.

FB Kippenheim

4

4:5

4:4

5.

TV Oberhausen

4

4:6

4:4

 

Abschluss Verbandsliga Herren Baden
Erste holt wichtige Punkte - Abstiegsgefahr bleibt (31.01.2016)
 

fggMit einem zweigeteilten Spieltag wurde die Faustball-Verbandsliga Baden abgeschlossen. Der TV Waibstadt zeigte keine Schwächen und sicherte sich mit Siegen gegen ESG Karlsruhe I (7:11, 11:3, 11:7) und ESG Karlsruhe II (11:5, 11:9) die Meisterschaft. Da nützten der FBG Offenburg II die glatten Siege gegen TSV Rintheim (11:4, 11:6), TV Weil (12:10, 11:5) und FG Griesheim (11:8, 12:10) nichts mehr, belegen aber den zweiten Platz. Der abstieggefährdete TV Weil, der seinen etatmäßigen Angreifer Tobias Hoffmann nach einem Skiunfall ersetzten musste, holte sich den erhofften Sieg gegen FG Griesheim (12:10, 11:3), musste sich aber noch gegen TSV Rintheim (9:11, 10:12) geschlagen geben. Die Weiler haben jedoch in der gesamten Runde das Kunststück fertig gebracht, von den insgesamt neun verlorenen Partien sieben im dritten und endscheidenden Satz zu verlieren. So müssen sie als Drittletzter noch bangen, da Bretten II aus der 2. Bundesliga in die VL Baden absteigt. Sollte kein Badischer Vertreter zur 2. BL aufsteigen, müssen sie den Gang in die Landesliga Süd antreten.xdfdsg

Abwehr Felix Smit, hinten Christoph Scharff

links: Angriff Markus Schmid

 31.01.2016,  Bretten:

TV Bretten 2

 - 

TV Waibstadt 2

 

0

:

2

(

4

:

11

 

1

:

11

 

)

 

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 - 

TV Bretten 2

 

2

:

1

(

11

:

8

 

4

:

11

 

11

:

8

)

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 - 

TV Waibstadt 2

 

1

:

2

(

11

:

7

 

3

:

11

 

7

:

11

)

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

TV Bretten 2

 

2

:

0

(

11

:

1

 

11

:

9

 

)

 

 

 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

TV Waibstadt 2

 

0

:

2

(

5

:

11

 

9

:

11

 

)

 

 

 

31.01.2016, Griesheim nach LLS:

FBC Offenburg 2

 - 

TSV Rintheim

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

6

 

)

 

TV Weil

 - 

FG Griesheim

 

2

:

0

(

12

:

10

 

11

:

3

 

)

 

FG Griesheim

 - 

TSV Rintheim

 

2

:

1

(

12

:

10

 

8

:

11

 

12

:

10

)

TV Weil

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

10

:

12

 

5

:

11

 

)

 

 

 

FG Griesheim

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

8

:

11

 

10

:

12

 

)

 

 

 

TV Weil

 - 

TSV Rintheim

 

0

:

2

(

9

:

11

 

10

:

12

 

)

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

16

28:9

28:4

2.

FBC Offenburg 2

16

27:8

26:6

3.

ESG Frankonia Karlsruhe 2

16

24:12

24:8

4.

TSV Rintheim

16

21:16

18:14

5.

ESG Frankonia Karlsruhe 1

16

19:23

14:18

6.

FG Griesheim

16

17:21

14:18

7.

TV Weil

16

17:23

10:22

8.

TV Schluttenbach

16

12:23

10:22

9.

TV Bretten 2

16

2:32

0:32


LL Süd Herren:

 Zweite mit 4. Platz im Endklassement (31.01.2016)

Mit dem Spieltag in Offenburg musste die Landesliga mit drei Spielen „nachsitzen“. Hierbei gelangen der FB Kippenheim zwei glatte Siegen gegen TV Ortenberg und FG Griesheim II, womit sie bei Punktgleichheit den TV Weil II, der seine Spiele bereits abgeschlossen hatte, noch vom dritten Platz verdrängte. Ungeschlagen Erster ist der TV Dinglingen, der die Runde ebenfalls  schon beendet hatte.

31.01.2016, 10:00, Ausrichter FG Griesheim, Spielort Ofenburg:

40. 

FG Griesheim 2

 - 

TV Ortenberg

 

0

:

2

(

7

:

11

 

6

:

11

 

)

41. 

TV Ortenberg

 - 

FB Kippenheim

 

0

:

2

(

3

:

11

 

7

:

11

 

)

42. 

FG Griesheim 2

 - 

FB Kippenheim

 

0

:

2

(

4

:

11

 

2

:

11

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Dinglingen

12

24:3

24:0

2.

TV Wehr

12

19:10

16:8

3.

FB Kippenheim

12

16:12

14:10

4.

TV Weil 2

12

15:14

14:10

5.

TV Ortenberg

12

12:18

10:14

6.

FBC Offenburg 3

12

10:20

4:20

7.

FG Griesheim 2

12

4:23

2:22

 

Verbandsliga Herren Baden:

Sieg gegen Schlusslicht - Niederlage gegen Tabellenführer (10.01.2016)

In Dinglingen wurde die Faustball-Verbandsliga Baden mit dem fünften Spieltag weitergeführt. Einen schweren Stand hatte diesmal der TV Weil 1 gegen den Tabellenführer TV Waibstadt 2 bei der 6:11, 8:11 Niederlage. Dafür holten sie mit einem Kantersieg (11:2, 11:2) gegen Schlusslicht Bretten 2 die erwarteten Punkte. Waibstadt gab sich in den weiteren Spielen gegen FBC Offenburg und FG Griesheim keine Blöße und holte auch diese Punkte. Nach Minuspunkten gleichauf, aber mit zwei Spielen weniger, folgt die ESG Frankonia Karlsruhe 2, die gegen TV Schluttenbach und TSV Rintheim punktete. Schlusslicht bleibt Bretten, das noch keinen Sieg verzeichnete.

 10.01.2016, 10:00, in Lahr-Dinglingen:

FBC Offenburg 2

 - 

TV Waibstadt 2

 

0

:

2

(

4

:

11

 

7

:

11

 

)

FG Griesheim

 - 

TV Bretten 2

 

2

:

0

(

11

:

1

 

11

:

2

 

)

TV Weil

 - 

TV Waibstadt 2

 

0

:

2

(

6

:

11

 

8

:

11

 

)

FBC Offenburg 2

 - 

TV Bretten 2

 

2

:

0

(

11

:

3

 

11

:

1

 

)

FG Griesheim

 - 

TV Waibstadt 2

 

0

:

2

(

5

:

11

 

6

:

11

 

)

TV Weil

 - 

TV Bretten 2

 

2

:

0

(

11

:

2

 

11

:

2

 

)

10.01.2016, 13:30, in Lahr-Dinglingen:

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

7

 

)

TV Schluttenbach

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 

1

:

2

(

6

:

11

 

11

:

8

 

6

:

11

 

)

TSV Rintheim

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 

2

:

1

(

6

:

11

 

11

:

4

 

11

:

4

 

)

TSV Rintheim

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 

2

:

0

(

12

:

10

 

13

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Schluttenbach

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

8

 

)

 

 

 

 

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

13

22:8

22:4

2.

ESG Frankonia Karlsruhe 2

11

18:6

18:4

3.

TSV Rintheim

13

18:12

16:10

4.

FBC Offenburg 2

10

15:8

14:6

5.

FG Griesheim

10

14:10

12:8

6.

ESG Frankonia Karlsruhe 1

11

12:17

8:14

7.

TV Schluttenbach

13

10:19

8:18

8.

TV Weil

10

11:15

6:14

9.

TV Bretten 2

13

1:26

0:26

 

Verbandsliga Baden Damen

Für die TV-Damen bleibt der dritte Platz

Der TV Weil war Ausrichter des Rückrundenspieltages der Faustball-Verbandsliga Baden der Frauen. Das Heimteam startete überraschend stark gegen den favoritisierten ESG Frankonie Karlsruhe und hatte bis zum 8:6 sogar die Chance, zumindest den ersten Satz zu gewinnen. Noch enger ging es im zweiten Satz zu, bevor Karlsruhe den 11:8, 11:9 Sieg sicherstellte. Noch besser setzten sich die Weiler Damen gegen den Tabellenführer FBC Offenburg in Szene und hatten den Gegner am Rande einer Niederlage (10:12, 9:11). Dass das Weiler Team ein reines „Freizeitteam“ praktisch ohne Training auskommen muss, merkte man dann im letzten Spiel gegen den TV Wünschmichelbach, in dem zunächst nichts zusammen lief. Unkonzentriert und kräftemäßig nachlassend „vergeigten“ sie Satz 1. Nach einem Rückstand von 2:5 besannen sie sich auf ihre Kampfkraft und bogen das Spiel noch um (7:11, 11:9, 11:4). Da Offenburg bereits als Meister feststand, traten sie gegen die Karlsruherinnen mit ihren Ersatzspielerinnen an und kassierten promt eine Niederlage (5:11, 8:11). Da Wünschmichelbach auch die Spiele gegen Karlsruhe und Offenburg verlor, mussten sie mit dem letzten Platz zufrieden sein.

10.01.16, 10:00, Markgrafensporthalle, Egerstraße, Weil am Rhein:

TV Weil

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

0

:

2

(

8

:

11

9

:

11

)

FBC Offenburg

 - 

TV Wünschmichelbach

2

:

0

(

11

:

4

11

:

6

)

TV Weil

 - 

FBC Offenburg

0

:

2

(

10

:

12

9

:

11

)

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TV Wünschmichelbach

2

:

0

(

11

:

4

11

:

6

)

FBC Offenburg

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

0

:

2

(

5

:

11

8

:

11

)

TV Weil

 - 

TV Wünschmichelbach

2

:

1

(

7

:

11

11

:

9

11

:

4

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FBC Offenburg

6

10:2

10:2

2.

ESG Frankonia Karlsruhe

6

10:3

10:2

3.

TV Weil

6

5:9

4:8

4.

TV Wünschmichelbach

6

1:12

0:12

Landesliga Süd Herren:

Zweite hat Chancen auf den dritten Rang

Der TV Dinglingen war Ausrichter des 6. Spieltages der Landesliga-Spieltag Süd. Vier der sieben Teams haben die Hallenmeisterschaft beendet, darunter die beiden Oberrheinvertreter TV Weil 2 und TV Wehr. Beide Teams konnten noch zwei mal punkten und gaben je ein Spiel verloren. So siegte der TV Weil 2 gegen FBC Offenburg 3 (9:11, 11:7, 11:9) und gegen die FG Griesheim 2 (13:11, 13:11), verlor aber gegen den ungeschlagenen TV Dinglingen (6:11, 3:11), der die Runde ebenfalls beendet hat. Der TV Wehr setzte sich gegen FBC Offenburg 3 (8:11, 11:9, 11:9) und FG Griesheim 2 (11:7, 11:4) durch, musste aber ebenfalls gegen Dinglingen die Punkte abgeben (9:11, 8:11).

 10.01.2016, Lahr-Dinglingen:

FB Kippenheim

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

3

:

11

 

4

:

11

 

)

TV Weil 2

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

1

(

9

:

11

 

11

:

7

 

11

:

9

 

)

TV Wehr

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

9

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Weil 2

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

0

(

13

:

11

 

13

:

11

 

)

 

 

 

 

FB Kippenheim

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

3

 

15

:

13

 

)

 

 

 

 

TV Wehr

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

4

 

)

 

 

 

 

TV Weil 2

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

6

:

11

 

3

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Wehr

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

1

(

8

:

11

 

11

:

9

 

11

:

9

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Dinglingen

12

24:3

24:0

2.

TV Wehr

12

19:10

16:8

3.

TV Weil 2

12

15:14

14:10

4.

FB Kippenheim

10

12:12

10:10

5.

TV Ortenberg

10

10:16

8:12

6.

FBC Offenburg 3

12

10:20

4:20

7.

FG Griesheim 2

10

4:19

2:18

 


  

Berichte vom Faustball des Jahres 2015...

Berichte vom Faustball des Jahres 2011...

Berichte vom Faustball des Jahres 2010...

Berichte vom Faustball des Jahres 2009...

Berichte vom Faustball des Jahres 2008...

Berichte vom Faustball des Jahres 2007...

Berichte vom Faustball des Jahres 2006...

Berichte vom Faustball des Jahres 2005 und älter...